..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Blumige Geschenke zu Weihnachten ::..

Blumige Geschenke zu Weihnachten

Immer wieder vergessen die Käufer: Was kommt danach?

Wurden Sie mit einer Pflanzschale Arrangement in Hydrokultur beglückt? Oder war es eine bunte Schale mit Pflanzen in Erde? Denken Sie bitte daran, daß all diese ach so wunderschön erscheinenden Geschenke nur über eine gewisse Halbwertzeit verfügen. Auch diese mit Farbe verunstalteten Weihnachtssterne werden oft als Geschenk ausgewählt. Hier ist die Freude daran auch begrenzt. Wir hoffen nur, daß die User, die sich hier bei Hydrotip informieren, dann aber nicht verleiten lassen derartig verunstaltete Pflanzen zu verschenken.
Wählen Sie statt dieser Schalen doch lieber eine schöne, vielleicht größere Einzelpflanze, denn daran hat der Beschenkte mehr, und vor allem viel länger Freude. (Er wird sich dann länger an Sie erinnern!)

Manche Blumenverkäufer wollen ihre Gewächse aufwerten, damit diese dann neben Pelzen, Schmuck und Parfüm nicht "untergehen".
Nur der aufgesprüht Goldflitter kommt eben nicht an echtes Gold heran, vorausgesetzt der Schmuck ist echt und die mit Gold eingesprühte Pflanze nicht teurer als die "Preziosen".


Das Sortiment dieser verunstalteten Pflanzen wurde in diesem Jahr um eine weitere Variante bereichert. So konnte ich eine mit Gold eingesprühte Zamia entdecken. Die Spathiphyllum wurde in diesem Jahr anstelle von Goldflitter nun mit Silber eingefärbt.
Für winterliche Stimmung sollen sicher die mit Schnee aus der Sprühdose behandelten feinen Blättchen der Bubiköpfchen (Soleirolia) sorgen. Der reingesteckte Weihnachtsmann läßt sich danach für Silvester einfach durch einen Schornsteinfeger austauschen. Daß diese Pflanzen dann wahrscheinlich eingehen wird dem Verbraucher nicht gesagt.



Was wir von den Pflanzschalen (Arrangements) in Hydrokultur halten, haben wir an anderer Stelle bereits geschrieben. Bisher war es aber eine Möglichkeit an eine junge Euphorbia pulcherrima Willd. ex Klotzsch in Hydrokultur zu kommen, denn hier wurden sie schon mehrfach mit eingepflanzt, während die E. pulcherrima als einzelne Pflanze in Hydrokultur recht selten zu finden ist.
Da diese Arrangements sowieso nach kurzer Zeit "auseinander genommen" werden müssen, haben Sie endlich eine Euphorbia pulcherrima in Hydrokultur.

Berlin, den 03. Dezember 2004

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen