..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Stoffe, die bei der Photosynthese umgesetzt werden ::..

Stoffe, die bei der Photosynthese umgesetzt werden

Fragen und Antworten zu den verschiedensten Aspekten der Photosynthese

Weshalb bezeichnet der Gärtner Parkanlagen auch als die „grünen Lungen“ der Großstädte?
Mit ihren Blättern und Nadeln wirken die Bäume der Wälder und Parks wie riesige Filter. 1 ha Buchenwald kann jährlich rund 70 t, 1 ha Fichtenwald etwa 30 t Staub aus der Luft herausfiltern. Außerdem produzieren Bäume wie alle grünen Pflanzen Sauerstoff. Die Funktion von Wäldern und Parks als »Grüne Lunge« ist besonders in der Nähe von Städten und Ballungsgebieten (lebens-)wichtig.

Welche Ausgangsstoffe fließen in den Photosyntheseprozess ein,
welche Produkte entstehen schließlich?

Wortgleichung:
Kohlenstoffdioxid + Wasser - (unter Chlorophyll und Lichtenergie) -> Glukose + Sauerstoff

Vereinfachte Reaktionsgleichung:
6 CO2 + 6 H2O - (unter Chlorophyll und Lichtenergie) ->
C6H12O6 + 6 O2

Welche Ausgangsstoffe werden bei den beiden Teilprozessen der Photosynthese (Licht- und Dunkelreaktion) zu welchen Produkten umgesetzt?
In der Lichtreaktion entsteht zunächst unter Nutzung von Lichtenergie chemische Energie (in Form von ATP) und ein "beladener" Wasserstoffträger (NADPH/H). ATP und NADPH/H werden in der anschließenden Dunkelreaktion genutzt, um ohne Licht Glucose (Traubenzucker) zu erzeugen. Dabei wird Kohlenstoffdioxid (CO2) mit ATP als Energiequelle und dem Wasserstoff aus NADPH/H als zu Glucose umgesetzt. NADPH/H gibt bei diesem Vorgang den von ihm transportierten Wasserstoff an das Kohlenstoffdioxid ab und wird wieder zum NADPH.

Für die lichtabhängige Reaktion braucht man also Wasser, Licht, ADP+P und NADPH. Es entstehen Sauerstoff, ATP und NADPH/H.

Für die lichtunabhängige Reaktion werden gebraucht ATP, NADPH/H und CO2. Es entsteht schließlich C6H12O6 (Traubenzucker).

Wie nennt man den chemischen Energieträger und wie den Wasserstoffträger, die in der Dunkelreaktion zum Aufbau von Traubenzucker benötigt werden?
Energieträger ist ATP(Adenosintriphosphat).

Wasserstoffträger ist NADPH (Nicotinsäureamidadenindinucleotidphosphat).

In der Glucose (einem Produkt der Photosynthese) ist Wasserstoff und Kohlenstoff enthalten. In welcher chemischen Form wurden diese in die Pflanze aufgenommen?

Wasserstoff wurde in Form von H2O aufgenommen.

Kohlenstoff wurde in Form von CO2 aufgenommen.

Warum hängt die Existenz aller Lebewesen auf der Erde letztlich von der Photosynthese ab?
Pflanzen sind die Primärproduzenten von Biomasse (Nahrung) sowie der „Produktionsort“ des für alle (aeroben) Lebewesen notwendigen Sauerstoffs.

Durch welche Kulturmaßnahmen kann der Gärtner den Photosyntheseprozess positiv beeinflussen?
Bewässerung, Belichtung, CO2-Düngung sowie die Verbesserung von Standortfaktoren (z.B. Vermeidung von Schattenwirkung im Gewächshaus, optimale Pflanzenabstände) sind mögliche Kulturmaßnahmen zur positiven Beeinflussung der Photosynthese.


Berlin, den 24. September 2005

©  Wikipedia


Photosynthese, NADPHH, ATP, CO2, Wasserstoff, Form, Lichtenergie, Glucose, Dunkelreaktion, Photosyntheseprozess, Kulturmaßnahmen, Lebewesen, Gärtner, Sauerstoff, Traubenzucker, NADPH, Ausgangsstoffe, Chlorophyll, unter, Wasser, Licht, Reaktion, Energieträger, Kohlenstoffdioxid, Pflanzen, Wasserstoffträger, C6H12O6, H2O, Bäume, Fragen, Parks, Existenz, Erde

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen