..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Die Marktstrategen haben wieder zugeschlagen ::..

Die Marktstrategen haben wieder zugeschlagen

Kakteen werden mit Heißkleber und spitzen Nadeln traktiert, um sie an den Mann oder die Frau zu bringen.

© Virena Kaufmann und Herbert Mosel

Damit wirklich alle Kakteen aus der regelrechten Massenproduktion an den "Mann" oder die "Frau" gebracht werden schrecken die Hersteller auch nicht vor Grausamkeiten zurück. Denn wie anders könnte man es nennen, wenn die gerade mal nur ein paar Zentimeter kleinen Kakteen mit Heißkleber und spitzen Nadeln traktiert werden.


Im für den Kaktus günstigsten Fall werden die unnatürlich schrillen und knallbunt eingefärbten Strohblüten oder bewegliche Plastikaugen, Plastikhütchen, rote Zipfelmützen und Weihnachsmannbärte aber auch Häschenohren und Hasenschnauzbart einfach mit Heißkleber auf die Dornen geklebt. Schlimmer jedoch wird es wenn dieser nicht sehr authentisch aussehende "Schmuck" mittels Nadeln direkt in die Pflanzen gesteckt oder Glitter aufgesprüht wurde. Eine Zierde ist das nun keineswegs und selbst dem pflanzenunerfahrenen Betrachter fällt auf, daß es sich nicht um "echte" Blüten des Kaktus' handeln kann. Geschmäcker sind nun mal verschieden aber derart malträtierte Kakteen sind ganz sicher jedem Pflanzenfreund ein Dorn im Auge. Daß ein Großteil dieser Pflanzen zum Sterben verurteilt ist steht außer Frage.


Aber nicht nur naive "Blumentantchen" kaufen diese Kakteen, nein, auch mehr und mehr erfahrene Kakteenfreunde sehen sich zu so manchem Mitleidskauf genötigt um diese misshandelten Kakteen aus den Märkten zu retten. Hier gilt es jedoch zu bedenken, daß jeder Kauf einer solch komisch "geschmückten" Kaktee den Handel nur noch mehr anspornt diese unsägliche Verkaufsstrategie weiterzuführen! Woher sollen die Händler auch wissen aus welchen Gründen eine Pflanze gekauft wurde? Und da die angepriesenen Ware ja offensichtlich Anklang findet werden wir in den kommenden Jahren keinen Rückgang dieser Unsitte bemerken können. Eher das Gegenteil wird der Fall sein, denn ein Marketingstratege kennt kein Mitgefühl, wenn es nur um den Umsatz geht.

Hier sehen Sie einige Kakteen mit echten Blüten



Echte Blüten hingegen sind eine wunderschöne Zierde und gibt es für den Zimmergärtner eine schönere Belohnung als eine auf dem eigenen Fensterbrett produzierte Blüte?
Viele Kakteen sind auch wegen ihres schönen Dornenkleides äußerst dekorativ. Hierzu braucht man nur mal die von Natur aus rötlich gefärbten Dornen von Echinocereus pectinatus var. rigidissimus (Engelm.) Rümpler oder die kammartigen Dornen von Mammillaria pectinifera F. A. C. Weber, die uns über das ganze Jahr hin erfreuen, zu betrachten.

Schauen Sie sich unsere Kakteengalerien an:
Kakteen-Galerie 1
Kakteen-Galerie 2
Kakteen-Galerie 3
Kakteen-Galerie 4
Kakteen - winterhart



Wir persönlich möchten vom Kauf jeder beklebten, besteckten oder mit Glitter besprühten Pflanze dringend abraten.

Die Natur hält wirklich ausreichend Schönes für uns bereit, wir müssen nur wieder lernen richtig hinzuschauen.
Dieser Meinung schließt sich das gesamte Team von Hydrotip ohne Einschränkung an. Wir haben schon verschiedene Artikel zu dieser oder ähnlichen Praktiken des Handels und Produzenten hier veröffentlicht.

Berlin, den 30. Dezember 2006

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen