..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Geschenke zu Ostern ::..

Geschenke zu Ostern

Der Handel und die Verkaufsstrategen können es nicht lassen

Immer zu besonderen Anlässen wie gerade jetzt wieder zu Ostern lassen sich die Verkäufer und Marktstrategen “Neues“ einfallen. Kakteen mit aufgeklebten Augen und eingesteckten Strohblüten werden regelmäßig zu Beginn eines jeden Jahres angeboten. Über diesen Unsinn schreiben wir bereits.

In diesem Jahr konnten wir zu Osterhasen umfunktionierte Kakteen entdecken. Diese Kakteen mögen zwar lustig aussehen, aber die so dekorierten Pflanzen kurbeln nur das Geschäft an. Diese Kakteen sind nur zum Sterben verurteilt.

Wenn Sie die nachfolgenden Bilder  vergrößern können sie es sehr genau erkennen.


Links ist der Kaktus zu sehen wie er verkauft wurde. Auf dem Bild in der Mitte haben wir die Ohren entfernt. Deutlich ist der Teil, der im Kaktus steckte. Beim rechten Bild sind die Augen und Schnurrbart entfernt. Dabei gingen dem Kaktus auch die “Haare“ aus. Sie klebten fest mit den Augen zusammen.

Wir werden diesen Kaktus weiter pflegen und sehen ob er es überleben wird.

Unsere Empfehlung:

Vermeiden Sie den Kauf dieses Blödsinns. Dann werden solch verunstaltete und drangsalierte Pflanzen auch nicht mehr angeboten.


Wurden Sie zu Ostern mit einer bunt bepflanzten Schale als Geschenk beglückt?

An dieser Stelle möchten wir das unschöne Thema der Pflanzschalen noch einmal aufgreifen. Wir schrieben auch darüber bereits. Dabei handelte es sich zwar um Arrangements in Hydrokultur, aber auch bei bunten Schalen mit Pflanzen in Erde werden immer die gleichen Fehler gemacht. Hier werden Pflanzen mit den unterschiedlichsten Kulturansprüchen in eine Schale gepfercht. Es mag auf den ersten Blick zwar schön aussehen, aber diese Schalen haben nur eine sehr kurze Lebenserwartung. Eigentlich müßten sie sofort wieder auseinander genommen und die Pflanzen einzeln getopft werden. Wozu dann aber zusammenpflanzen?

Hier einige Beispiele was wir gesehen haben:


Wenn Sie sich die jeweiligen Pflegebedingungen und Temperaturanforderungen der einzelnen Pflanzen vor Augen führen erkenne Sie, daß das nicht gut gehen kann.

Beim Verkauf dieser Pflanzschalen wird der Kunde nie darauf hingewiesen, daß diese Arrangements nicht von Dauer sind. Es wird aber viel Geld dafür kassiert.

Wollen Sie einen Pflanzenfreund beschenken, so kaufen Sie lieber eine einzelne Pflanze und diese dann in stattlicher Größe. Denken Sie aber auch hierbei an die Pflegedingungen, die vor Ort möglich sind.


Berlin, den 22. März 2008

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen