..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Hildegard von Bingen ::..

Hildegard von Bingen

* um 1098 — † 17. September 1179

In den Botanischen Gärten, in allen Klostergärten, auf vielen Ausstellungen und bei manchen Gartenschauen gibt es eine Abteilung für Arzneipflanzen. Dort stößt der Besucher oft auf den Namen Hildegard von Bingen. Wer war nun diese, den Botanikern wohlbekannte Frau?


Hildegard von Bingen wurde geboren um 1098 und starb am 17. September 1179. Sie erreichte für diese Zeit ein sehr hohes Alter. Ob es an den Erkenntnissen über die Heilkraft der Pflanzen lag, die Sie in ihrem Buch "Physica" zusammengetragen hatte?
Sie war Benediktinerin und Äbtissin und galt als erste Vertreterin der deutschen Mystik des Mittelalters. Sie verfasste Werke über Medizin, Religion, Ethik und Musik.



Hier ein paar Auszüge aus ihrem Werk "Physica"

Weinrebe ′Vitis′
Der Weinstock hat feurige Wärme und Feuchtigkeit, und jenes Feuer ist so stark, daß es seinem Saft einen Geschmack verleiht, der verschieden ist von dem anderer Bäume und Kräuter.
Wermut ′Absinicum′
Der Wermut ist der wichtigste Meister gegen jegliches Siechtum. Wer von starker Lähmung geplagt wird, der werde damit neben dem Feuer gesalbt, und er wird geheilt werden.
Wolfsmilch ′Woluismilch′
Wenn man die unnütze Hitze der Wolfsmilch und ihre unnütze Feuchtigkeit in der richtigen Mischung bestimmten Tränken zusetzt, vertreibt sie in Verbindung mit diesen Tränken die im Menschen vorhandenen üblen Säfte.
Akelei ′Agleia′
... und ein Mensch, in dem Anfälle zu entstehn beginnen, der esse rohe Akelei, und die Anfälle verschwinden.


Neben ihrer religiösen Bedeutung wirkte sie auch politisch. Sie hatte ihre Querelen mit den Bischöfen und geistigen Würdenträgern. Aufgrund ihrer Lebensart und wegen ihres Glaubens war sie für viele Menschen aber auch Wegweiserin.
Hildegard von Bingen hatte ihre Vertrauten, die ihre Visionen niederschrieben, da sie selbst die Grammatik des Lateinischen nicht beherrschte.
Ihre Sicht über die Welt und den Menschen hinterließ sie in ihrem dritten Buch Liber Divinorum Operum.



In Bingen wird vom 13. September - 21. September 2008 ein
Hildegard-Herbst 2008 veranstaltet.

Leider ist der Besuch eines Teils der Veranstaltungen nur im Rahmen der Landesgartenschau möglich. Dies zwingt die Besucher zur Entrichtung eines höheren Eintrittspreises. Nämlich zusätzlich 14,00 Euro.

Es gibt viel zu lesen über diese interessante Frau. Neben zahlreichen Büchern am schnellsten für den Internetuser erreichbar sind hier einige Links zu Internetseiten, auf denen Sie weitere Informationen über Hildegard von Bingen finden.

- Die Abtei St. Hildegard
- Das Heiligenlexikon
- Im Kräuterverzeichnis
- Bei Wikipedia

Eine große Abteilung mit Arzneipflanzen haben wir im Botanischen Garten der Universität Ulm gesehen. Darüber werden wir später noch schreiben.

Berlin, den 06. September 2008

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen