..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Immer wieder - Die BZ und die Königin der Nacht ::..

Immer wieder - Die BZ und die Königin der Nacht

Redakteure haben es nicht nötig richtig zu recherchieren!

Die "Schreiberlinge" der BZ (Berlins größte Zeitung) können es einfach nicht lassen falsche Informationen unter das Volk zu bringen. Sich über die täglichen Rechtschreibfehler und Deutschfehler aufzuregen ist inzwischen überflüßig. Aber immer wieder wird eindeutig Falsches geschrieben. Ich verstehe die Redakteure nicht, die nicht richtig recherchieren, wenn sie sich auf dem entsprechenden Gebiet nicht auskennen und falsche Informationen leichtgläubig abgedruckt werden.

Was mir nun wieder auffiel — In der Ausgabe vom Freitag, den 16. August 2002 wird auf der Seite 16, ein Bild mit einer Frau Hell und einem Prachtexemplar von Kaktus mit zwei schönen Blüten abgedruckt.

Aber lesen Sie mal die Bildunterschrift auf dem vergrößerten Bild links!

Gut — mancher wird es nicht wissen, aber bei dem abgebildeten Kaktus handelt es sich um eine Echinopsis-Hybride und in keinem Fall um die "Königin der Nacht". Der botanische Name dafür ist "Selenicereus grandiflorus". Dieser Kaktus wird auch als Schlangencereus bezeichnet.
Sehen Sie sich dazu bitte auch die Internetseite http://www.unibas.ch/botgarten/ an. Hier finden Sie eine Seite auf der Sie wunderbar sehen können, an welchen Merkmalen die "Königin der Nacht" zu erkennen ist. *)

Ein Besuch bei einem Gärtner oder im Botanischen Garten wäre nicht nötig gewesen. Für die Recherche zu diesem abgedruckten Beitrag hätte der Redakteur nicht einmal seinen Schreibtisch verlassen müssen. Per Suchmaschine im Internet hätte er zumindest gefunden, daß es sich in keinem Fall um eine "Königin der Nacht" handelt. Um welchen Kaktus es sich wirklich handelt kann der Redakteur vielleicht bei einem Gärtner, oder Kakteenverein in Erfahrung bringen. Aber was interessiert das Geschreibsel von gestern? Eine Richtigstellung wird von dieser Zeitung auch nie abgedruckt.

Welche weiteren falschen Informationen auf anderen Gebieten abgedruckt und verbreitet werden kann ich nicht nachprüfen. Ich habe mir nur angewöhnt allem "Gedruckten" sehr skeptisch gegenüber zu stehen, besser noch, nicht zu glauben was da steht.
Als Beispiel kann ich nur nennen, daß diese Zeitung vor einigen Wochen (in der Ausgabe vom 5.5.02) den Bundesratspräsidenten zum Bundespräsidenten gemacht hat. Weiter behauptete diese Zeitung in der Ausgabe vom 07. April 2002, daß die Frauenschuhorchideen aus Mittelamerika stammen. Richtig wäre - Paphiopedilum (Frauenschuhorchideen) stammen aus Asien.

Berlin, den 24. September 2002

*) Leider hat der Botanische Garten Basel diesen kleinen Film wieder von seiner Seite genommen.


Orchidaceae, Orchideen, Cactaceae, Kakteen, Zeitung, Informationen, Kaktus, Königin, Ausgabe, Nacht, Redakteur, Fall, Gärtner, Berlins, Schreiberlinge, Gebiet, Rechtschreibfehler, Volk, Deutschfehler, Redakteure, Falsches, Falschmeldungen

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen