..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Pflanzenpflege im Winter ::..

Pflanzenpflege im Winter

Hier dreht es sich um Pflanzen im Wohnbereich

Viele Blumenfreunde erleben gerade im Winter, daß ihre Pflanzen mehr oder minder leiden. Die Pflanzen bekommen erst gelbe, dann braune Blätter und werfen diese ab. Vorhandene Blütenknospen öffnen sich nicht und fallen ab.
Das kann verschiedene Ursachen haben. Schlecht ist es, wenn mehrere davon zusammentreffen. Dann gilt es Abhilfe zu schaffen.

Für Pflanzenwachstum benötigen wir Licht, Wärme, Wasser und Nahrung.

Im Winterhalbjahr ist Lichtmangel in unseren Breiten das größte Manko. Viele Pflanzenfreunde denken, wenn sie noch die Zeitung lesen können, so reiche das auch den Pflanzen. Da irren sie aber.

Wärme ist in einer geheizten Wohnung sicher ausreichend vorhanden. Es herrscht aber meist ein Wüstenklima, weil die Luft zu trocken ist. Auf einer Fensterbank stehen die Pflanzen über dem Heizkörper. Kalte Luft fällt von der Fensterscheibe herab, die Pflanzen bekommen "kalte Füße", die vom Heizkörper aufgewärmte Luft ist dann aber zu trocken, also Wüstenklima.

Da aufgrund des Lichtmangels die Pflanzen wenig Neigung für Wachstum haben muß auch das Gießen angepasst werden. Feucht halten ja, aber keine Staunässe.

Das Düngen im Winter soll weitgehend „eingestellt" werden, wenn gedüngt wird nur mit schwacher Konzentration. Die Pflanzen wollen sonst wachsen, und der Habitus verändert sich zu unnatürlichem Aussehen.


Manche Pflanzen haben eine natürliche Ruhezeit, damit sie sich beispielsweise nach der Blüte erholen können. Bei vielen unserer Zimmerpflanzen wird diese Ruhezeit in der lichtarmen Jahreszeit erzwungen. Dabei soll der Standort kühler, aber so hell wie möglich gewählt werden. Das Gießen soll dann ganz unterbleiben. Das gilt insbesondere für die meisten Sukkulenten.

Viel Pflanzenliebhaber lassen die meisten der genannten Punkte einfach kalt, da sie aufgrund der langjährigen Beschäftigung mit ihren Pflanzen genug Erfahrung gesammelt haben.
Anfängern in der Zimmerpflanzekultur empfehlen wir das Studium der entsprechenden Pflanzen- und Pflegebeschreibungen.

Für Pflanzen in Hydrokultur gelten die gleichen Hinweise. Hier ist auf einen niedrigen Nählösungsstand zu achten.


Zur ergänzenden Information empfehlen wir zusätzlich das "Studium" folgender Beiträge:


Berlin, den 26. Dezember 2009

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen