..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Handel erfindet Phantasienamen, um Umsatz zu machen ::..

Handel erfindet Phantasienamen, um Umsatz zu machen

Was da manchmal zu lesen ist, gehört eigentlich "bestraft"!

Gäbe es einen Preis für die Erfindung neuer Pflanzennamen, so würde der Handel einen der vorderen Plätze belegen.
Hier treten besonders die Handelsketten, deren Geschäft eigentlich einmal die Lebensmittel waren, hervor. Mit Blumen und Pflanzen läßt sich ja auch Geld verdienen.
Mit Hilfe Ihrer wöchentlich erscheinenden Prospekte machen sie so auf ihre Pflanzenangebote aufmerksam. Immer wieder bekommen dadurch manche Pflanzen neue und dabei falsche Namen.
Was da aber manchmal zu lesen ist, gehört eigentlich "bestraft"!

Einige Beispiele:

Da wird eine Zamioculcas als Palmfarn betitelt. Hier handelt es sich aber um ein Mitglied der Pflanzenfamilie Araceae - Aronstabgewächse. Als Palmfarn wird jedoch tatsächlich die Cycas revoluta Thunb, bezeichnet, und diese gehört der Familie der Cycadaceae - Palmfarngewächse an.


Ein aktueller Prospekt pries da "Hochwertige Palmen" an. Es handelte sich dabei aber nicht um Palmen aus der Familie der Arecaceae, sondern es waren Ficus und Pachira.
Ficus gehört zur Familie der Moraceae und Pachira zur Familie der Malvengewächse.

Was von dem Angebot "Kakteenartige Pflanzen" zu halten ist, wenn da nicht mal ein "richtiger" Kaktus dabei ist?" Es waren da "Sukkulente Pflanzen" gemeint. Es ist richtig, daß Kakteen auch zu den Sukkulenten gehören, wie Dickblattgewächse, Agaven und Aloen. Diese gehören aber jeweils einer eigenen Familie an und nicht der Familie Cactaceae.

Wie zum Beispiel Kakteen und Euphorbien unterschieden werden können, haben wir hier schon beschrieben.

Ein weiteres Beispiel komischer Namensgebung, über das wir schon geschrieben haben, ist ein sogenannter Herbstkaktus.

Warten wir ab, was da noch alles an neuen Namen auftaucht und erfunden wird. Denn die Kreativität der Marktstrategen ist grenzenlos.

Schlussfolgerung:
Ohne korrekten Pflanzennamen hat es der Kunde schwer richtige Informationen über seine neue Pflanze zu finden.

Verhindern können wir diese falschen Pflanzennamen nicht - nur darauf hinweisen.
Um Ihnen zu helfen nehmen wir nach und nach solche Phantasienamen in unsere Datenbank auf. Sie können dann danach suchen und erhalten so den korrekten Pflanzennamen und oft eine Pflegebeschreibung.

 

Berlin, den 22. Januar 2011

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen