..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Primelgewächse - eine neue Familienumschreibung ::..

Primelgewächse - eine neue Familienumschreibung

Liebe Pflanzenfreunde
am 8. August 2009 hatte ich in meinem Beitrag auch die Primelgewächse in die Liste der wesentlich veränderten Familien aufgenommen, als "Fall 24". Die weitere Beobachtung der Situation hat nun gezeigt, dass das damals nur ein Übergangsstadium war. Deshalb wird heute die erneute Veränderung dieser Zuordnungen nötig. Sie können es als Beispiel werten, dass die Dinge immer noch im Fluss sind. Wie schon gesagt, alles fließt.
Aus der Untersuchung mit molekularen Markern hatte man unter anderem erkannt, dass die Aufteilung des gesamten Verwandtschaftskreises in Gehölze (Myrsinengewächse) und Kräuter (Primelgewächse) nicht der Realität entspricht. Deshalb hatte es damals wesentliche Verschiebungen gegeben aus den "alten" Primulaceae hin zu den Myrsinaceae (Myrsinengewächse) und den Theophrastaceae (Schneckensamengewächse). Das hatte ich so in meinen Beitrag übernommen


Wie auch in anderen problematischen Familien (Asparagaceae und Amaryllidaceae) hat die Angiospermen-Phylogenese Gruppe nun einen Vorschlag zur Vereinheitlichung gemacht und die Familiengrenzen zu einer höheren Ebene hin verschoben. Damit sind jetzt die Myrsinengewächse und die Schneckensamengewächse in den Primelgewächsen als Unterfamilien aufgegangen. Diese Zusammenfassung wäre uns Mitteleuropäern vielleicht nicht so aufgefallen, wenn vorher nicht die Ausgliederung mehrerer bekannter Gattungen aus den Primelgewächsen in die beiden anderen Familien erfolgt wäre.
Wir haben jetzt also eine große Familie Primulaceae vor uns, die sowohl Gehölze als auch Kräuter umfasst.


Stammbaum der Ordnung Ericales

Im Stammbaum der Gesamtordnung Ericales kann man die Zusammenfassung leicht markieren (siehe den roten Eintrag in den Original-Stammbaum © Angiosperm Phylogeny Group). In beiden Fällen (ohne oder mit Zusammenfassung) ist die notwendige Voraussetzung für eine Familienumschreibung gegeben, dass die betreffenden Gruppen einen jeweils gemeinsamen Ursprung haben, also monophyletisch sein müssen. Die zusammengefasste Form ist aber in der praktischen Handhabung einfacher. Sie werden das sicher auch finden.


In diesem Sinne verfolgen wir die neueren Entwicklungen im Pflanzensystem weiter mit großem Interesse.

Hier gelangen Sie zur Familienbeschreibung der Pflanzenfamilie Primulaceae - Primelgewächse.

Berlin, den 06. August 2011

©  Dr. Joachim Keller - Quedlinburg

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen