..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Ab wann kann der Balkon bepflanzt werden? ::..

Ab wann kann der Balkon bepflanzt werden?

Alle freuen sich über den eintreffenden Frühling. Jeder wärmende Sonnenstrahl wird ausgekostet. Überall auf den Märkten und in den Läden werden bereits die Pflanzen für die Balkonsaison angeboten.

Viele glauben auch, daß die Tomaten bereits raus können, weil sie schon überall verkauft werden. Doch langsam bitte, trotz der tagsüber schon recht warmen und angenehmen Temperaturen können die Nächte noch empfindlich kalt werden. Es wurde in der gerade beginnenden Balkonsaison schon erste Pflanzen zu Grabe getragen.
Wer da nicht aufpasst und entsprechende Schutzmaßnahmen ergreift darf sich neue Pflanzen kaufen. Gut, die Gärtner und der Handel freuen sich über zusätzlichen Umsatz.


Warten Sie bis die Eisheiligen vorüber sind. Dann ist die Gefahr von Nachtfrösten weitgehend gebannt. Es empfiehlt sich dennoch auf die Wetterberichte zu achten. So können Sie gegebenenfalls Schutzmaßnahmen, wie Abdecken, treffen.

Ab Mitte Mai können Sie die Balkonsaison mit der Bepflanzung der Kästen und Kübel beginnen.

Bereits an den ersten warmen Tagen Mitte April konnten wir hier in Berlin die ersten "Sommerfrischler" auf den Balkonen entdecken. 
Da standen bereits Yucca guatemalensis Baker - Palmlilie und Palmen, ja sogar Monstera deliciosa Liebm. - Fensterblatt auf dem Balkon. Eine Yucca oder manche Palme mag eine kühle Nacht noch "wegstecken", aber eine Pflanze mit weichen Blättern sicher nicht.


Es gibt auch Pflanzenfreunde, die meinen, daß ihren Zimmerpflanzen die Frühlingsluft gut tun wird.
Über frische Luft freuen sich die Pflanzen genauso wie wir. Aber auch hier bitte Vorsicht und nicht gleich übertreiben. Bedenken Sie, daß viele der Pflanzen, die wir in den Wohnräumen pflegen, aus tropischen Gebieten stammen. Diese reagieren bei zu niedrigen Temperaturen in der Nacht oft heftig. Blattverfärbungen sind da noch ein geringes Übel. Bei solchem Erscheinungsbild reagieren viele Pflanzenfreunde wieder falsch, denn sie denken jetzt, die brauchen Wasser.

Weiter müssen die bereits im Raum frisch bewachsenen Triebe vor zu starker Sonne geschützt werden, beziehungsweise langsam an die doch schon recht starken Sonnenstrahlen gewöhnt werden. Die Pflanze bekommt sonst einen Sonnenbrand. Ja, Sie lesen richtig, auch Pflanzen können einen Sonnenbrand bekommen.

Auch mancher Pflanze im Wohnbereich bekommt ein Aufenthalt im Freien während des Sommers.
Schicken Sie die in die Sommerfrische. Wählen Sie dazu aber nur Pflanzen, die die Nachtabsenkung der Temperaturen vertragen. Manche brauchen diese sogar, damit sie wieder zum Blühen kommen. Diese Nachtabsenkung veranlasst unsere Schlumbergera Lem. - Weihnachtskaktus immer reichlich zu blühen.

Es gibt wiederum Pflanzenfreunde, die ihre Pflanzen Gutes tun wollen. Sie stellen diese morgens raus, und abends werden sie wieder rein geräumt.
Bedenken Sie, daß Pflanzen keine Möbel sind, die ständigen Transport und tägliches Verrücken hinnehmen.

aktualisiert am 11. Mai 2015

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen