..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Besuch der Ausstellung "GARTENKULTUR PUR" ::..

Besuch der Ausstellung "GARTENKULTUR PUR"

50 Jahre Bücherei des Deutschen Gartenbaues - Jubiläums-Veranstaltung
11. Dezember 2015 bis 13. Februar 2016

Am 05. Dezember 2015 berichteten wir über die Eröffnung der Jubiläumsveranstaltung "GARTENKULTUR PUR" anlässlich des 50 jährigen Jubiläums der “Bücherei des Deutschen Gartenbaues e.V.“



Bücherei des Deutschen Gartenbaues e.V.


Diese Bücherei des Deutschen Gartenbaues befindet sich in der  Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin. Diese befindet sich in der Fasanenstraße 88 in 10623 Berlin.


Wir besuchten diese Sonderausstellung am 14. Januar 2016.
Wenn Sie sich entschließen diese interessante Sonderausstellung zu besuchen, so informieren Sie sich über diese Internetseite bezüglich Ort und Öffnungszeiten.

Der Besuch dieser Ausstellung "GARTENKULTUR PUR" ist kostenlos.


Bitte beachten Sie nicht nur die Plakatausstellung im Lichthof der Bibliothek, sondern auch einen weiteren Teil der Ausstellung, der sich im ersten Obergeschoss der Bibliothek befindet.Diese Wechselausstellung hat zurzeit das Thema “Zierpflanzen“. Hier werden neben historischen Büchern auch Neuerscheinungen gezeigt.

In zahlreichen Vitrinen werden die Schätze der Büchrei gezeigt. Dazu gehören neben alten Büchern auch ein paar Handschriften und die Schreibmaschine von Robert Zander. Auf dieser Schreibmaschine tippte er die Karten für die "Zanderkartei".


Am Eingang zur Ausstellung im Lichthof der Bibliothek steht ein Bildschirm, auf dem eine Diaschau über die Ausstellung läuft. Viele Bilder von dieser Diaschau finden Sie in unserer Galerie wieder. Leider fehlt in der Diaschau die Beschriftung der Objekte.
Sehr interessant fanden wir auch die Auswahl der ausgestellten Plakate von Ausstellungen, Gartenschauen und zu Werbezwecken hergestellten Plakaten.
Bitte lesen Sie auch unseren Beitrag vom 05. Dezember 2015. Dort schrieben wir über viele Details der Bücherei des Deutschen Gartenbaues e.V.

Berlin, den 20. Januar 2016


Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen