..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Grundlagen ::..

Rubrik: Grundlagen

Stacheln oder Dornen - was ist richtig?

In der Botanik ist ein Stachel ein spitzer Vorsprung an einer Sprossachse oder an einem Blatt von Pflanzen. Diese Stacheln bilden sich aus der oberen Zellschicht. Es handelt sich also um eine Oberflächenstruktur. Stacheln haben kein tiefliegendes Gewebe wie Holz und können leicht abbrechen, ohne daß die Pflanze dabei verletzt wird.
Im Gegensatz dazu bilden sich Dornen an den Nodien (Blattknoten) einer Sprossachse.

>>mehr
Robert Pilat

Schattenpflanzen — was bedeutet das?

"In vielen Pflegeanleitungen und Pflanzenbüchern werden die Pflanzenstandorte mit Schatten oder schattig angegeben. Das ist insofern richtig, wenn man den natürlichen Standort der Pflanzen in Betracht zieht." Schatten ist nicht gleich Schatten
Treffen Lichtwellen auf ein undurchlässiges Hindernis, so wird der Bereich auf der abgewandten Seite als Schatten bezeichnet.
Schatten ist damit die Abwesenheit von mehr oder weniger Licht.

>>mehr

Primelgewächse - eine neue Familienumschreibung

Liebe Pflanzenfreunde
am 8. August 2009 hatte ich in meinem Beitrag auch die Primelgewächse in die Liste der wesentlich veränderten Familien aufgenommen, als "Fall 24". Die weitere Beobachtung der Situation hat nun gezeigt, dass das damals nur ein Übergangsstadium war. Deshalb wird heute die erneute Veränderung dieser Zuordnungen nötig. Sie können es als Beispiel werten, dass die Dinge immer noch im Fluss sind. Wie schon gesagt, alles fließt.

>>mehr

Primulaceae - Primelgewächse

Jeder Blumenfreund kennt die Frühlingsboten mit ihren leuchtenden Blüten aus der Familie der Primulaceae - Primelgewächse, die Hybriden der Primula vulgaris Huds.. Früher wurden sie unter Primula acaulis (L.) Hill geführt.
Aber nicht nur diese meist im Garten, Pflanzschalen oder Blumenkästen stehenden Pflanzen gehören zu dieser Familie.
Viele Primelarten finden wir in den Gärten und Parks. All diese Primeln und ihre Hybriden sind allerdings nicht für den Wohnbereich geeignet.
Eine Zeit lang wurden die Cyclamen - Alpenveilchen in die Familie der Myrsinaceae - Myrsinengewächse eingeordnet. Jetzt gehören die Alpenveilchen mit den anderen dort zugehörigen Arten zur  Unterfamilie Myrsinoideae der Familie der Primelgewächse.

>>mehr

Unsere Familienbeschreibung der Zamiaceae - Palmfarngewächse

Die Pflanzen der Familie Zamiaceae - Palmfarngewächse werden ob ihres teilweise ähnlichen Habitus mit den Pflanzen der Familie Cycadaceae - Sagopalmfarngewächse verwechselt.
Die beiden Familie sind zwar miteinander verwandt, aber doch verschieden.
Beide Familien stammen aus der Urzeit des Erdmittelalters.
Für den Wohnbereich sind die Pflanzen der Zamiaceae weniger geeignet.

>>mehr

Vitaceae - Die neueste Familienbeschreibung

Zur Familie der Vitaceae-Weinrebengewächse gehören nicht nur die allbekannten Weintrauben, die entweder als Früchte verzehrt werden, oder auch der daraus gewonnene Wein gern getrunken wird.
Sicher ist eine der wichtigsten Pflanzen aus der Familie die Echte Weinrebe - Vitis vinifera L.
Daneben gibt es eine Vielzahl an Zierpflanzen.

>>mehr

Die Familie Polygonaceae - Knöterichgewächse geht ′online′

Beim Bearbeiten dieser Pflanzenfamilie entdeckte ich so manches Gewächs, das ich vom Aussehen her schon kannte, aber mir nicht bewußt war, daß es zu dieser Pflanzenfamilie gehört.
Zu dieser Familie gehören viele Pflanzen, denen wir täglich begegnen, sie aber nicht richtig wahrnehmen.

>>mehr
Hydrotank.de

Myrtaceae - Myrtengewächse

Fast jeder kennt die Brautmyrte - Myrtus communis. Diese Beliebte Pflanze wird heute aber weniger im Wohnbereich als Zimmerpflanze gepflegt, weil kein geeigneter Winterstandort vorhanden ist. Schuld daran sind die modernen Wohnungen mit der Zentralheizung.
Welche Pflanzen noch zu dieser interessanten Pflanzenfamilie gehören ist nur wenigen bekannt. Viele Pflanzenfreunde kennen vielleicht die Callistemon-Arten.

>>mehr

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen