..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Neue Artikel ::..

Blüte der Adonisröschen im Oderbruch

Adonis vernalis L.
© Ulrich Rau

Adonis vernalis L. - Familie Ranunculaceae - Hahnenfußgewächse

Das Adonisröschen ist eine geschützte Pflanze. Trotzdem sind hin und wieder unvernünftige und unbelehrbare Besucher mit einer kleinen Schaufel unterwegs und graben Pflanzen aus. Sie werden in ihrem Garten kein Glück haben, denn die Pflanze wird bestimmt nicht anwachsen bzw. fortkommen. Die Pflanze besitzt ein sehr verzweigtes Wurzelsystem, das bis zu 1 m in die Tiefe geht. Sie wächst auf Trocken- und Halbtrockenrasen, auch kontinentales Steppengebiet genannt.

>>mehr

Arbeiten im Frühling

Omphalodes verna Moench

Gönnen Sie Ihren Pflanzen eine Frühjahrskur!

Die Tage werden wieder länger, nicht nur zu unserer Freude, ebenfalls freuen sich unsere Pflanzen darüber. Es wird wärmer und bei den Zimmerpflanzen setzt neues Wachstum ein. Das ist auch die Zeit den Hydrokulturpflanzen eine "Frühjahrskur" zu gönnen.

>>mehr

Dem Frühling in Südtirol entgegen

Kurhaus in Meran

Weil er in diesem Jahr so elendig lange auf sich warten ließ.

Weil der Frühling in diesem Jahr 2013 hier in Berlin schon so lange auf sich warten ließ, so fuhren wir ihm einfach entgegen.
Wir entschieden uns für eine Reise nach Südtirol. Hierbei konnten wir eine lang gehegte Absicht verwirklichen, nämlich den Besuch der Gärten von Trauttmansdorff.

>>mehr

Frühling in Südtirol und die Gärten von Trauttmansdorff

Galeriebild 612


Eine Reise in den Frühling nach Südtirol im April 2013
Der Besuch der Gärten von Trauttmansdorff.
Mit dabei auch die Bilder von der Stadt Meran, aus Bozen und vom Gardasee.

>>mehr

Reisebericht: Eine Woche Türkei - 1. Teil

Am Strand

Sonne, Strand, Wasser, Natur - das alles hatten wir gehabt, Mitte März

"Nun mach Du mal!" sagte Dirk und das zu mir, der ich im Aufsatzschreiben nie über eine „3“ hinausgekommen war. Aber gut ich will es probieren:
Eine Woche „"Türkische Riviera“- Eine Woche Sonne, Strand, Wasser, Natur, das alles hatten wir gehabt - Mitte März. Einen traumhaften Blick aus dem Hotelzimmer auf schneebedeckte Berge des Taurus-Gebirges, den kleinen Ort Kemer-Kiris und im Hotel "All-inclusive“ mit Langzeitfolgen für die Figur.

>>mehr

Reisebericht: Eine Woche Türkei - 2. Teil

Eingang zum EKO-Park

Sonne, Strand, Wasser, Natur - das alles hatten wir gehabt, Mitte März

Wir berichteten über unsere vielfältigen Eindrücke über dieses faszinierende Land bereits im ersten Teil unseres Reiseberichtes. Hier nun die Fortsetzung:
Die Überraschung:
Der ECO-Park bei Kemer-Tekirova!

Seit über 10 Jahren ist Dr. Tomruk, ein international bekannter Reptilienexperte damit beschäftigt diesen Park mit privaten Mitteln und Spenden aufzubauen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

>>mehr

Die Türkei im Frühling 2005

Galeriebild 121


Bildimpressionen aus der Türkei im Frühling 2005
Bei einigen Bildern fehlen uns noch die Namen zu den Pflanzen.
Falls Sie wissen wie die Pflanzen heissen, bitten wir Sie uns die botanischen und deutschen Namen zu nennen.
Dazu benötigen wir immer die 3-4stellige Ziffer (Bild-ID), die Sie in der Adresszeile des Browsers sehen können  >>   __pic_xxx.html
Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Mithilfe.

>>mehr

Jahreszeit - Frühling - Die schönste Jahreszeit?

Galeriebild 143


Angetrieben durch die lauen Frühlingslüfte nahmen unsere Leser Hubert Zinkewitz und Jörg Schierig, sowie der Autor von Hydrotip in den letzten Jahren die Kamera in die Hand und fotografierten das wieder aufkeimende Leben in der Natur.
Die Frühlingsboten lassen das Herz der Pfanzenfreunde wieder höher schlagen.

>>mehr

Stellungnahme zum Artikel "Das Wunder des Frühlings"

Karotten beim "Liebesspiel"
© Dr. Joachim Keller - Quedlinburg

Die Aussagen des übernommenen Artikels sind wenig informativ, zum Teil sogar nicht vertretbar.

Liest man als Biologie diesen Artikel, so wird einem wieder einmal klar, wie Effekthascherei unseriöser Wissenschaftler begierig aufgegriffen wird und die Produkte von solcherart Übertreibungen weit umher wandern. Da finden sich einige Leute zusammen, deuten lange bekannte Fakten wie etwa die Existenz elektrischer Potentiale in übertriebener und mystifizierender Weise um und benutzen dazu noch Begriffe, die für etwas anderes definiert sind, weil das vermeintlich neue aufregende Erkenntnisse seien.

>>mehr

Unsere Galerien


Auf Hydrotip finden Sie jede Menge Bilder. Eine kleine Auswahl unserer Galerien sehen Sie hier.
Um sich alle anzusehen klicken Sie bitte auf 'Unsere Galerien'.



Grüne Veranstaltungen

Besuch der Ausstellung "GARTENKULTUR PUR"

Plakat zur Ausstellung "GARTENKULTUR PUR"

50 Jahre Bücherei des Deutschen Gartenbaues - Jubiläums-Veranstaltung
11. Dezember 2015 bis 13. Februar 2016

Wir besuchten diese Sonderausstellung am 14. Januar 2016.
Eine kleine, aber sehr feine Ausstellung und Informationsquelle über Gartenliteratur vergangener Zeiten. Diese Bücherei  erlangte überregionale Bedeutung als Spezialbibliothek für Gartenliteratur in Deutschland.
Zu den Besonderheiten der mehr als 60.000 Bände umfassenden Sammlung zählt der umfangreiche und sehr geschlossene Zeitschriftenbestand aus dem 18. und 19. Jahrhundert sowie über 1500 Raritäten, die vor 1850 erschienen sind, darunter prachtvolle Stich- und Tafelwerke.

>>mehr

Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion - alle Beiträge und Galerien

BuGa 2015 - Havelregion


Hier sammeln wir alle Beiträge, die wir über die Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion veröffentlicht haben.
Mit dabei die Beurteilungen über die "sehr schwache" Internseite der BuGa 2015.
Ergänzt wird das Ganze durch unser Besuchsberichte und Galerien mit eigenen Bildern von den fünf Standorten der Bundesgartenschau in der Havelregion.

>>mehr

30 Jahre Britzer Garten

Logo der Bundesgartenschau 1985

Am Sonntag den 26. April 2015 findet ab 13:00 auf der Festplatzbühne eine Bunte Veranstaltung unter dem Motto “Die BUGA wird 30!“ statt.

30 Jahre – ja so lange ist es schon her. Am 26. April 1985 wurde die Bundesgartenschau im Britzer Garten eröffnet. Ich erinnere mich noch sehr genau an diesen Tag. Es war kalt und Schnee fiel vom Himmel, der allerdings alsbald wieder schmolz.

>>mehr

Interessante Themen

Die Familienbeschreibung der Iridaceae ist online

Iris sibirica L.

Die allseits bekannte Gattung Iris ist die namensgebende Pflanze für diese Familie der Iridaceae - Schwertliliengewächse. Vielen ist der deutsche Name Schwertlilie geläufig.
Eine weitere sehr bekannte Gattung in dieser Familie ist der Frühlingsbote Krokus, wobei es aber auch einen Herbstkrokus gibt. Die im Sommer blühenden Gladiolen gehören auch zu dieser Familie.

>>mehr

Hydrokulturgefäß

Übertöpfe für Hydrokultur

Die Vor- und Nachteile der einzelnen Gefäßtypen

Schön sollen sie sein die notwendigen Übertöpfe. Aber auch das ist relativ, denn die Geschmäcker sind ja verschieden. Viel wichtiger bei den Übertöpfen / Gefäßen ist aber die Zweckmäßigkeit! Der Werkstoff aus dem sie gefertigt sind muß in erster Linie lebensmittelecht oder chemisch neutral sein.

>>mehr

Lateinischer oder botanischer Name - was ist richtig?

"Was der Gartenfreund wissen muss"

Immer wieder falsche Bezeichnungen für Pflanzennamen

Beim Pflanzenkauf sollten Sie immer darauf achten, daß sie den richtigen Namen zur gekauften Pflanze bekommen (besonders wichtig bei Orchideen). Am besten aufgeschrieben, denn im Gedächtnis werden Sie ihn bestimmt nicht behalten, wenn Sie ihn noch nie zuvor gehört haben. Kann man Ihnen den Namen im Geschäft nicht geben, so spricht das wenig für die Firma, oder den Verkäufer.

>>mehr