..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Iridaceae ::..

Familienbeschreibung: Iridaceae

Iridaceae Juss. – Irisgewächse, Schwertliliengewächse

Typusart:
Iris germanica L. – Deutsche Schwertlilie
Der Typusstatus wurde vergeben, bevor man den Hybridcharakter dieser Form erkannt hatte



Familiengröße:
2025 Arten


Nächstverwandte Familien:

Asparagaceae - Spargelgewächse

Amaryllidaceae - Amaryllisgewächse

Xanthorrhoeaceae - Grasbaumgewächse

Hypoxidaceae - Hypoxisgewächse

Orchidaceae - Orchideen

Kurze Charakteristik wesentlicher Eigenschaften

Die Irisgewächse sind krautige Pflanzen, die Rhizome oder zwiebelähnliche Knollen ausbilden. Ihre Blätter sind schwertförmig, wechselständig und zweireihig angeordnet. Da sie senkrecht ausgerichtet sind, gibt es keine Ober- oder Unterseite (unifaziales Blatt). Die Blüten sind in charakteristischen eingabeligen Zymen angeordnet oder stehen einzeln. Sie haben oft große Schauwirkung. Es kommen auch ähren- oder rispenförmige Blütenstände vor. Die strahligen oder zweiseitig symmetrischen Perigonblüten mit einem meist unterständigen Fruchtknoten sind dreizählig. Teilweise haben sich die drei Lappen des Griffels auch zu einem kronblattartigen Aussehen umgebildet. Die Früchte sind mit drei Klappen aufspringende Kapseln mit in Reihen angeordneten Samen.


Verbreitungsschwerpunkte

Die Vertreter der Familie haben eine weltweite Verbreitung



Verbreitung der Familie Iridaceae



Nutzung und Verwendung:



Beschreibung einzelner Arten (Galerien):


Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen