..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Gesneriaceae ::..

Familienbeschreibung: Gesneriaceae

Gesneriaceae Rich. & Juss. - Gesneriengewächse

Typusart:
Gesneria humilis L.- Niedrige Gesnerie

Familiengröße:

3200 Arten

Nächstverwandte Familien:
Calceolariaceae - Pantoffelblumengewächse

Kurze Charakteristik wesentlicher Eigenschaften:

Die Gesneriengewächse sind Kräuter oder Sträucher, auch Epiphyten sind verbreitet. Einige Arten bilden Knollen oder Rhizome. Die gegenständigen, einfachen Blätter sind oft weich behaart, manchmal sukkulent. Die Blüten bilden komplexe Blütenstände, manchmal kommen auch Einzelblüten vor. Die oft sehr auffälligen zweiseitig symmetrischen Blüten sind in Kelch und Krone geteilt, beide sind fünfzählig, die Krone oft zweilippig. Die vier Staubgefäße stehen entweder paarweise oder alle eng zusammen. Die Früchte sind Kapseln oder Beeren sehr vielen winzigen Samen.

Anmerkung:
Die Gesneriengewächse wurden benannt nach dem Schweizer Arzt und Botaniker Konrad Gesner. Er verstarb 1565 an der Pest.
Gesneriengewächse mögen weder kalkhaltiges Wasser noch direkte Sonne.

Verbreitungsschwerpunkte:
Die Gesneriengewächse sind in den tropischen Regionen weit verbreitet.

Nutzung und Verwendung:


Beschreibung einzelner Arten und Galerien:



Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen