..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Araucariaceae ::..

Familienbeschreibung: Araucariaceae

Araucariaceae Henkel & W. Hochst. - Araukariengewächse

Typusart:
Araucaria araucana
(Molina) K. Koch
syn. Araucaria imbricata Pav. - Chilenische Araukarie



Familiengröße:
32 Arten

Nächstverwandte Familien:
Podocarpaceae - Steineibengewächse
Taxaceae - Eibengewächse
Cupressaceae - Zypressengewächse
Pinaceae - Kieferngewächse

Kurze Charakteristik wesentlicher Eigenschaften
Die Araukariengewächse sind großwüchsige und langlebige Bäume mit sehr charakteristischer symmetrischer Form. Die einfachen und oft stachelspitzigen Blätter sind spiralig oder gegenständig angeordnet. Es gibt männliche und weibliche Blütenstände, die ein- oder zweihäusig sind. Aus den letzteren werden Zapfen, die große Samen enthalten. Aus ihnen erscheinen zweikeimblättrige Sämlinge.

Verbreitungsschwerpunkte
Die Vertreter der Familie sind auf die Südhalbkugel beschränkt und wachsen besonders in tropischen und subtropischen Regenwäldern. Besonders groß ist die Artenzahl auf Neukaledonien.
Eine spektakuläre Neuentdeckung ist vor relativ kurzer Zeit erfolgt: Wollemia nobilis W. G. Jones et al. gehört einer ausgestorben geglaubten Gattung an und wurde erst 1994 in Australien entdeckt.

Nutzung und Verwendung:



Beschreibung einzelner Arten und Galerie:




Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen