..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Balsaminaceae ::..

Familienbeschreibung: Balsaminaceae

Balsaminaceae A. Rich. - Balsaminengewächse

Typusart:
Impatiens noli-tangere L. -Syn. Balsamina noli-tangere Scop. - Echtes Springkraut


Familiengröße:
1000 Arten

Nächstverwandte Familien:
Polemoniaceae - Sperrkrautgewächse
Sapotaceae - Sapotengewächse
Ebenaceae - Ebenholzgewächse
Primulaceae - Primelgewächse
Theaceae - Teestrauchgewächse
Ericaceae - Heidekrautgewächse

Kurze Charakteristik wesentlicher Eigenschaften
Die Balsaminengewächse sind fleischige Kräuter mit gewöhnlich glatten unbehaarten Blättern. Die zweiseitig symmetrischen Blüten drehen sich invers während des Wachstums. Sie tragen oft einen mit Nektar gefüllten Sporn. Charakteristisch sind die bei der Reifung unter mechanischer Spannung stehenden Kapselfrüchte, die bei Berührung explodieren. Daher die Namen "Springkraut" und "Rührmichnichtan".

Verbreitungsschwerpunkte
Die meisten Arten kommen in der alten Welt vor. Besondere Entfaltungszentren sind Madagaskar und die südostasiatischen Gebirge.



Verbreitung Balsaminaceae



Nutzung und Verwendung:


Beschreibung einzelner Arten und Galerie:




Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen