..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Primulaceae ::..

Familienbeschreibung: Primulaceae

Primulaceae Batsch ex Borkh. - Primelgewächse

Typusart:
Primula veris L. - Wiesen-Schlüsselblume, Himmelschlüssel


Familiengröße:
2590 Arten

Nächstverwandte Familien:

Balsaminaceae - Balsaminengewächse
Polemoniaceae - Sperrkrautgewächse
Sapotaceae - Sapotengewächse
Ebenaceae - Ebenholzgewächse
Theaceae - Teestrauchgewächse
Ericaceae - Heidekrautgewächse

Anmerkung:

Zum Zeitpunkt des Schreibens des Beitrages 8 zu Ordnung und Übersicht im Pflanzenreich im August 2009 war die Analyse dieses Verwandtschaftskreises noch voll im Fluss. Diese Gruppe bildete deshalb den Fall 24. Nun hat man aus den verschiedenen Familien durch Zusammenlegung die größere Familie Primulaceae zusammengestellt, wobei die ehemaligen Familien Myrsinaceae (Myrsinengewächse) und Theophrastaceae (Schneckensamengewächse) einbezogen worden sind (siehe dazu auch diesen Beitrag).

Kurze Charakteristik wesentlicher Eigenschaften

Die Primelgewächse sind Kräuter, Bäume, Sträucher oder Lianen. Es gibt auch Epiphyten in der Familie. Die Blätter sind einfach, verschiedenartig angeordnet. Bei Kräutern bilden sie oft eine Rosette. Die vier- bis fünfzähligen Blüten sind zwittrig, strahlig symmetrisch und in Kelch und Krone geteilt. Auch die Staubgefäße und Fruchtblätter sind fünfzählig. Die Früchte sind Kapseln mit zahlreichen Samen oder eine Steinfrucht mit einem oder wenigen Samen.

Verbreitungsschwerpunkte
Die Familie ist kosmopolitisch verbreitet.


Nutzung und Verwendung:



Beschreibung einzelner Arten (Galerien):

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen