..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Solanaceae ::..

Familienbeschreibung: Solanaceae

Solanaceae Juss. - Nachtschattengewächse

Typusart: Solanum nigrum L. - Schwarzer Nachtschatten


Familiengröße:

2460 Arten

Nächstverwandte Familien:
Convolvulaceae - Windengewächse

Kurze Charakteristik wesentlicher Eigenschaften:
Die Nachtschattengewächse sind eine bekannte Familie, die sowohl ganz wichtige Nutzpflanzen (Kartoffel) als auch bekannte Giftpflanzen (Tollkirsche, Stechapfel und andere) umfasst. Die meisten Vertreter enthalten giftige Alkaloide. Es sind Kräuter, Sträucher oder Bäume, manchmal auch Kletterpflanzen mit einfachen oder zusammengesetzten Blättern. Die Blütenstände sind vielblütig oder bis zu einer Blüte reduziert. Die fünfzähligen Blüten haben einen verwachsenen Kelch und eine verwachsene Krone und sind oft beträchtlich groß und auffällig. Es sind oft teller-, trichter-, glocken- oder trompetenförmige Schaublüten. Die Früchte sind meistens Beeren oder Kapseln, manchmal auch Spaltfrüchte. Sie enthalten in der Regel viele kleine, oft flache Samen, selten auch nur einen.

Verbreitungsschwerpunkte:
Nachtschattengewächse sind weltweit verbreitet. Besonders viele kommen in den Tropen der Neuen Welt vor.



Verbreitungsgebiet der Familie Solanaceae - Nachtschattengewächse

Nutzung und Verwendung:

Beschreibung einzelner Arten und Galerie:



Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen