..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Rubiaceae ::..

Familienbeschreibung: Rubiaceae

Rubiaceae Juss. – Rötegewächse

Typusart:
Rubia tinctorum L. – Krapp, Echte Färberröte


Familiengröße:

13150 Arten

Nächstverwandte Familien:

Apocynaceae -Hundsgiftgewächse

Loganiaceae - Brechnussgewächse

Gentianaceae - Enziangewächse


Kurze Charakteristik wesentlicher Eigenschaften

Die Rötegewächse sind Bäume, Sträucher, Lianen oder Kräuter. Die gewöhnlich einfachen Blätter sind gegenständig oder durch gleich große Nebenblätter in Scheinwirteln angeordnet. Wo letzteres nicht der Fall ist, treten jeweils zu zweien charakteristisch verwachsene Nebenblätter auf. Die Blüten stehen einzeln oder sind in verschiedenartigen Blütenständen angeordnet. Manchmal sind sie zu einem Köpfchen verwachsen. Sie sind zwittrig und strahlig symmetrisch, vier- oder fünfzählig. Kelch- und Kronblätter sind untereinander verwachsen. Der Fruchtknoten ist unterständig. Die Früchte sind verschiedenartig, Kapseln, Beeren, Stein- oder Spaltfrüchte. Die Samen sind manchmal geflügelt.


Verbreitungsschwerpunkte


Die Vertreter der Familie haben eine weltweite Verbreitung, besonders vielfältig sind sie in tropischen und subtropischen Gebieten.



Verbreitungsgebiet der Familie Rubiaceae



Nutzung und Verwendung:

Beschreibung einzelner Arten (Galerien):


Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen