..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Grundlagen ::..

Rubrik: Grundlagen

Eine Aktualisierung in der "alten" Familie Liliaceae

Die neueste jetzt allgemeiner akzeptierte Änderung bedeutet aber eine Vereinfachung. Sie betrifft die vormals in unzählige kleine Familien aufgefächerten "alten" Liliengewächse. In wenigstens einem Teil von ihnen scheint jetzt eine etwas dauerhaftere Lösung eingetreten zu sein, die sich bereits angedeutet hat und die ich deshalb auch schon ankündigte. Es betrifft den "Fall" 4 unserer Liste, der im Beitrag 9 näher erläutert worden ist. Bereits damals deutete sich an, dass die Angiosperm Phylogeny Group weitere Veränderungen ausgearbeitet hat, die aufgrund der neueren molekularen Untersuchungen notwendig werden. Dabei ist es nun offenbar gelungen, eine Vereinfachung zu erreichen.

>>mehr
Dr. Joachim Keller - Quedlinburg

Systematik der Pflanzen

In dieser Rubrik wird dem geneigten User eine Erklärung gegeben, warum die Pflanzennamen und die Einordnung der Pflanzen in ein System sich immer wieder ändern. Dies ist ja oft eine Ursache für Kritik und Missverständnisse. Dabei werden Grundbegriffe der Pflanzensystematik und der Taxonomie (der dazu notwendigen Methode die Systematik zu verwirklichen) erläutert.

>>mehr
Dr. Joachim Keller - Quedlinburg

Ordnung und Übersicht im Pflanzenreich
12. Teil

Ein Hauptziel dieser Serie war es, Ihnen darzustellen, dass die vielen Änderungen in den Namen und Zuordnungen keineswegs willkürlich und gewissermaßen "aus Spaß" erfolgen, sondern die Folge ernsthafter und intensiver wissenschaftlicher Arbeit sind, und dass man solche Dinge durchaus sehr interessant finden kann.
Der Zirkel soll sich schließen mit einer kleinen Betrachtung über die Pflanzennamen selbst. Die Namensgebung hat, wie wir gesehen haben, wissenschaftliche Grundlagen und strenge Regeln. Aber die Inhalte selbst werden natürlich von vielen Aspekten bestimmt. Wenn ein Botaniker Namen vergibt, so möchte er zum einen die Pflanze charakterisieren. Es spielen aber zum anderen auch viele persönliche Dinge mit hinein. So hat es immer wieder Fälle gegeben, dass Pflanzen nach geliebten oder hoch geachteten Menschen benannt worden sind. Auch in der Bezeichnung "Calanthe" (schöne Blüte), "mirabilis" (die Wunderbare) oder "speciosa" (wohlgestaltet, schön) kommen Bewunderung und Begeisterung zum Ausdruck.

>>mehr
HYGRENO

Seminar für Raumbegrünung mit verschiedenen Pflanzsystemen

Es ist nicht damit erledigt schnell ein paar Pflanzen in ein Gefäß zu setzen und diese sich dann selbst zu überlassen.
Ein Pflegeservice muß bei der Raumbegrünung mit angeboten werden. In welchem Rhythmus dieser durchgeführt wird ist Verhandlungssache. Ein Pflegeservice soll nicht nur die Versorgung mit Nährlösung beinhalten, sondern auch das Abstauben der Pflanzen und nötigen Rückschnitt einschließen.

>>mehr
Andreas Müller, Hamburg

Pflege von grauen Tillandsien

Andreas Müller, Hamburg

Die grauen Tillandsien haben ihre Heimat in den Bergen Mittel- und Südamerikas. Viele Tillandsien (Familie Bromeliaceae) kommen in Höhen bis 3000 Meter vor, wo die Temperaturen in den Nächten bis zum Gefrierpunkt sinken können.
Anders als ihre grünen Geschwister in den tropischen Wäldern sind sie in den Bergen häufig der vollen Sonne ausgesetzt.

>>mehr
Dr. Joachim Keller - Quedlinburg

Ordnung und Übersicht im Pflanzenreich
11. Teil

Die Scrophulariaceae haben zu einer größeren Anzahl anderer Familien nahe verwandtschaftliche Beziehungen, die vielfach eine Umgrenzung derselben schwierig gestalten. Nur der Umstand, dass den Habitus bedingende Eigentümlichkeiten im morphologischen Baue der Vegetationsorgane immer vereint sind mit bestimmten Eigenschaften im Blüten- und Fruchtbaue, lässt eine Unterscheidung der Familien immerhin zu. Es scheint, dass die Scrophulariaceae jene Formen umfassen, von denen sich zahlreiche andere Labiatifloren abzweigen.

>>mehr

Jetzt auf Licht und Wärme achten

Die Bedeutung des Lichtes für die Pflanze aber wird häufig unterschätzt. An vielen Standorten ist es dunkler, als wir glauben. Das menschliche Auge taugt als Lichtmesser kaum. Pflanzen brauchen aber für gesundes Wachstum ausreichend viel und vor allem das richtige Licht!
Das wird besonders jetzt zum Herbst und Winter wichtig, wenn die Natur uns von außen nicht mehr so großzügig mit den notwendigen Lichtgaben verwöhnt.

>>mehr

Wie viel Licht brauchen Ihre Zimmerpflanzen?

In unseren Wohn- und Arbeitsräumen gibt es viele Standorte, an denen lebende Pflanzen dekorativ wirken sollen, die aber umgekehrt häufig den Ansprüchen der Pflanzen nicht genügen.
Vor allem jetzt, wenn die Tage wieder kürzer und dunkler werden, kann Lichtmangel Mensch und Pflanze wesentlich beeinträchtigen.

>>mehr

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen

1