..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Ein "revolutionäres" Produkt - Hydro-Gel® ::..

Ein "revolutionäres" Produkt - Hydro-Gel®

Wir haben einen Test gemacht

© Blumenversand

Auf dem Blumen- und Pflanzenmarkt tummeln sich lauter neue Produkte, die modisch und schön anzuschauen sind. Aber bringen diese Produkte wirklich was?
Einige Hersteller werben mit Ihren Produkten sie seien wie Erde, Hydrosteine und Steckschwamm für Schnittblumen in einem.
Wir haben einen Test gemacht, der wie folgt verlief:

1.
Wir haben verschiedene Farben dieses Granulats in Wasser gelegt und aufquellen lassen. Aus einer Farbmischung haben wir ein Frischblumengesteck gemacht und schon hier kam es zu ersten Beanstandungen.
Diese gelige Masse bringt nicht den nötigen Halt, die Schnittblumen in einem Gesteck brauchen. Nimmt man längere oder krumme Blütenstiele drehen sich diese in die Richtung der Krümmung und bleiben nicht fixiert, wie der Florist sie stecken wollte. Allenfalls kann man dieses Gel für kurze Blütenstiele verwenden, hier aber auch noch nur für einzelne. Allerdings wurde die Haltbarkeit der Schnittblumen nicht beeinträchtigt!

Fazit:
Das Hydro-Gel® sieht zwar in einer Glasvase sehr schön aus, ist aber für richtige Gestecke nicht geeignet. Schmale Vasen mit ein oder zwei Blüten sind aber machbar und sehen auch gut aus.


2.
Die zweite Masse haben wir verwendet, um eine Pflanze einzutopfen. Auch hier standen wir gleich vor dem ersten Problem!
Für das Eintopfen von Pflanzen ist dieses Gel nicht besonders geeignet, da es der Pflanze nicht genügend Halt geben kann. Es wird damit geworben, daß ein Übergießen der Pflanzen nicht möglich ist und das Gießen nicht mehr regelmäßig stattfinden muß.
Das stimmt so aber nicht!
Ja, das Gel speichert Wasser und versorgt auch die Pflanzen längere Zeit damit, aber durch die Verdunstung des Wassers trocknet das Gel nach einiger Zeit aus und eine ausreichende Wasserversorgung ist dann nicht mehr gewährleistet.
Ein Übergießen andererseits ist durchaus möglich. Zwar sieht man den Wasserstand im Glas, aber wer hier nicht darauf achtet wird bald eine böse Überraschung erleben.

Natürlich sagen einem die Hersteller, daß das überschüssige Wasser abgegossen werden soll, aber ist das der Zweck von einem so revolutionären Produkt?

Fazit: Für kleinere Pflanzen kann man dieses Gel schon verwenden. Größere finden allerdings nicht genug Halt in diesem Gelsubstrat. Beim Gießen sollten Sie immer darauf achten, daß sich kein Wasser im Glas befindet.

3.
Die dritte Masse haben wir verwendet, um einen Steckling zu ziehen.
Dieser Bericht folgt im nächsten Teil.

Fazit:
Das Hydro-Gel sieht sehr schön aus, aber wirklich geeignet für Pflanzen und Blumen ist es nicht! Wer allerdings nicht unbedingt Wert auf diese oben genannten Kriterien legt, kann dieses Gel ohne Probleme verwenden.

Hinweis von Hydrotip:
Dieser Artikel wurde von www.flowerdreams.de übernommen

Weitere Beiträge über dieses Produkt - bitte lesen Sie:

- Testbericht "Hydro-Gel®"
- Wir haben einen Test gemacht - Teil 2
- Hydro-Gel® - Nun testen wir es selbst
- Hydro-Gel® - Ein abschließender Bericht
- Zaubererde - eine kühne Behauptung


Hydro-Gel® wird vertrieben über Pantke Promotion

Berlin, den 12. März 2005



Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen