..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Frühlingsflor vor dem barocken "Gartencasino der Weihenstephaner Äbte" ::..

Frühlingsflor vor dem barocken "Gartencasino der Weihenstephaner Äbte"

Für den Frühjahrsflor wurden insgesamt 7100 Pflanzen gepflanzt

Seit nunmehr zwei Wochen leuchtet der Frühlingsflor vor dem barocken "Gartencasino der Weihenstephaner Äbte" dem Gartenbesucher entgegen. Das Salettl befindet sich in dem parkähnlichen Hofgarten auf dem Weihenstephaner Berg, der einst der Klostergarten der Benediktiner war.


Für den Frühjahrsflor wurden von den Mitarbeitern der Forschungsanstalt für Gartenbau insgesamt 7100 Pflanzen gepflanzt. Im Gegensatz zu den letzten Jahren fiel der Pflanzzeitpunkt für die Stiefmütterchen nicht auf den Herbst, sondern das erste mal auf den Frühlingsmonat April.

Die Mitte des Pflanzstreifens besteht aus Goldlack in drei verschiedenen Farbtönen gemischt mit Island-Mohn. Erysimum 'Charity Cream' (cremfarben), 'Charity Yellow' (goldgelb) und 'Charity Scarlet' (scharlachrot) wechseln sich mit den leuchtkräftigen ziegelroten Blüten von Papaver nudicaule 'Solar Fire Orange' ab.

Verschiedene Stiefmütterchen ergänzen das Arrangement im äußeren Bereich des Pflanzstreifens, z.B. Viola 'Karat Orange' und _Karat Red with Blotch'. Die warmen Farbtöne erinnern an einen Sonnenuntergang und harmonieren dank ihrer farblichen Verwandtschaft sehr gut miteinander.

Der jährlich wechselnde Frühjahrs- und Sommerflor bietet nicht nur Studenten und Mitarbeiter der Fachhochschule Weihenstephan ein besonderes Ambiente, sondern auch allen Besuchern des ganzjährig zugänglichen Hofgartens. Nutzen Sie die Gelegenheit und geniessen Sie bei schönem Wetter die harmonisch abgestimmten Pflanzungen.

Dipl.-Ing. (FH) Martina Rusch
Institut für Gartenbau

Berlin, den 13. Mai 2005

© Fachhochschule Weihenstephan

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen