..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Tulpen aus Istanbul ::..

Tulpen aus Istanbul

Holland und die Türkei ringen um Vorherrschaft im Tulpenhandel

Wird von Tulpen gesprochen denkt jeder sofort an Holland.
Die Niederlande (Holland) sind bei uns der Inbegriff für die alljährliche Tulpenpracht. Die Tulpenzwiebeln für das Pflanzen im Garten, angeboten in den Herbstmonaten, stammen genauso wie die Schnittblumen ab der Weihnachtszeit fast alle aus Holland.



Vielen Blumenliebhabern ist bekannt, daß die Tulpe (botanisch Tulipa, Familie Liliaceae) aus Persien stammt.
Bevor diese Blume in Holland zu einem heiß begehrten Handelsobjekt wurde gab es bereits Züchtungen in der Türkei. Die eigentliche Wiege der Tulpenzucht liegt somit in Istanbul.
Diesen Umstand nutzt die Stadtverwaltung von Istanbul, um den Niederländern ihre "Vorherrschaft" im Tulpengeschäft streitig zu machen. Eine große Tulpenschau wird dazu jährlich im April veranstaltet. Dieses Tulpenfest ist ein farbenfrohes Ereignis in Istanbul.
Tulpen aus Istanbul - das klingt in unseren Ohren sicher ungewöhnlich. Aber die Tulpe stammt aus dem vorderasiatischen Raum.


Jahrhunderte herrschte auch in Istanbul ein regelrechter Tulpenwahn.
Es war dieser Süleymann, der dem holländischen König Tulpen schenkte. Sicher war es nicht der einzige Weg wie die Tulpen nach Holland gelangten.
Der Name Tulpe ist abgeleitet von dem türkischen Spitznamen „tülibent“. Dies ist der Name einer alten türkischen Kopfbedeckung, die der Blume ähnlich ist.


Manche kuriose Geschichten ranken sich um die Tulpe. Die berühmten Fugger aus Augsburg trugen ebenso ihren Anteil dazu bei.

Hier haben wir Ihnen einige URL’s von Internetseiten aufgelistet, auf denen Sie sich ausführlich über diese schöne Blume informieren können:

Fachschule für Gartenbau in Landshut
Das Tulpen - Museum in Amsterdam

Eine Galerie mit Sortennamen von  vielen Tulpen finden Sie hier in dieser Galerie.


Berlin, den 03. Mai 2008

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen