..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Pfarrgarten in Saxdorf ::..

Pfarrgarten in Saxdorf

Ein Ausflugstipp in den Süden von Brandenburg

Ein Besuch des Pfarrgartens in Saxdorf stand schon seit dem Frühjahr auf dem Plan. Am 17. September 2011 war es dann so weit.
Im Rahmen eines Treffens des Netzwerkes Pflanzensammlungen der DGG - Deutschen Gartenbaugesellschaft 1822. e.V. hatten wir nun die Gelegenheit den Pfarrgarten Saxdorf zu besuchen.

Der Pfarrgarten mit einheimischen und ausländischen Pflanzen, Sträuchern und Bäumen befindet sich direkt neben der Saxdorfer Dorfkirche, einem Backsteinbau, der vermutlich um 1230 entstand. In den 70-iger und 80-ger Jahren wurden viele Restaurierungsarbeiten durchgeführt. Im Zuge dieser Arbeiten wurden zahlreiche Fresken freigelegt.
Die Kirche ist Mittelpunkt vieler kultureller Veranstaltungen, so auch des "Saxdorfer Musiksommers".

Der Pflanzenfreund und Gartenliebhaber findet und erlebt im Saxdorfer Pfarrgarten einen "Garten kompakt". Der Garten selbst ist ein begehbares Kunstwerk. Es gibt neben vielen bekannten Pflanzen auch reichlich seltene Gewächse zu bewundern.
Der Saxdorfer Pfarrgarten wird seit fast 40 Jahren durch den Künstler Hanspeter Bethke und den Pfarrer Karl-Heinrich Zahn gestaltet.


Je nach Jahreszeit blühen die Kamelie, im Frühjahr die Schneeglöckchen, die Narzissen, im Winter die Christrosen und im Sommer viele Stauden. Nicht zu vergessen die vielen Rosensorten.
Unsere Empfehlung, den Garten mehrmals zu verschiedenen Jahreszeiten besuchen damit sie vile der Raritäten sehen können.
Die nicht winterharten Raritäten stehen in Kübeln an vielen Stellen im Garten verteilt. Ebenso die Kakteen haben ihren Platz während des Sommers im Garten.



Bitte besuchen Sie die Internetseite Saxdorf.de. Dort erfahren Sie mehr über die kulturellen Veranstaltungen, die Kirche und den Garten selbst.
Die Porträts der Gartengestalter Hanspeter Bethke und Karl-Heinrich Zahn finden Sie ebenfalls dort.

Die Öffnungszeiten für den Garten können Sie hier nachlesen

Eintritt wird nicht verlangt, aber ein freiwilliger Kostenbeitrag von mindesten 3 € als Spende wird erwartet. Dies ist nicht zu viel, denn der Garten kostet viel Arbeit. Die Hilfskräfte dafür müssen ja entlohnt werden.
Sie können manchmal Pflanzen erwerben. Der Erlös dient ebenfalls zur Erhaltung des Gartens.
Neben zahlreiche Sponsoren können Sie den Saxdorfer Pfarrgarten mit einer Spende behilflich sein. Die Kontonummer finden Sie hier.


Eine große Bildergalerie mit Pflanzen zu verschiedenen Jahreszeiten gibt es ebenfalls.

Unser Bilder aus dem Pfarrgarten in Saxdorf sehen Sie hier

Wenn Sie jetzt im Oktober keine Zeit mehr finden, so merken Sie sich auf jeden Fall einen Termin im Frühjahr 2012 vor.


Berlin, den 01. Oktober 2011

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen