..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Gefälschte Mails mit Absender "hydrotip.de" ::..

Gefälschte Mails mit Absender "hydrotip.de"

Die Fälle häufen sich wieder, gerade zur Weihnachtszeit

Aus gegebenem Anlass möchten wir unser Leser noch einmal auf Spam-Mails, die im Absender unseren Domainnamen benutzen, aufmerksam machen.
Mit einem häufig benutzten und namhaften Mailprogramm ist es leider möglich einfach einen anderen Absender einzutragen.
Von Hydrotip bekommen Sie nur Mails, wenn Sie uns angeschrieben, oder den Newsletter abonniert haben. Dieser wird zurzeit nicht versandt, weil wir eine neue Version des verwendeten CMS einsetzen und damit auch ein Serverumzug verbunden war. Deshalb beschäftigt uns derzeit in erster Linie noch die Fehlerbeseitigung.
In naher Zukunft bekommen Sie wieder wie gewohnt unseren Newsletter. Unabhängig davon findet nach wie vor alle zwei Wochen ein Update statt.

Gerade zur Weihnachtszeit ist das Aufkommen vieler Spam-Mails stark anwachsend. Dabei nutzen die Versender viele bekannte Domainnamen, um die Empfänger zu täuschen. So nutzt eine Apotheke (Domaininhaber angeblich aus Karlsruhe) alle zwei Tage wechselnd einen anderen echten, aber namhaften Domainnamen. Darunter sind solche wie zum Beispiel:

•  edeka.de                Lebensmittelhändler
•  daimler.com           Autohersteller mit dem Stern
•  dhl.de                     die gelbe Post
•  unilever.com          Konzern
•  avd.de                    Automobilclub
•  chip.de                   Computerzeitschrift
•  bluewin.ch              Schweizer Mailanbieter
•  bund.de                  Verwaltung online

Mit dem ständigen Wechsel steckt auch die Absicht dahinter zum Beispiel den Junkfilter des Mailprogrammes auszuhebeln. So kommen die Mails immer wieder durch, obwohl sie vorher als Spam oder Junk markiert wurden. Weiter vertrauen zu viele User auf diese seriösen Absender, die aber nicht die Absender sind, ja sogar nichts davon wissen.

Ende November war unsere Domain von solchen Machenschaften auch betroffen. So landete unsere Domain auf der Blacklist des Mail-Providers GMX, weil eben unsere Domain für das Versenden von Spam genutzt wurde.

Besonders dreist sind dann die Spam-Versender, wenn sie solchen Mist an uns verschicken. Wir erhalten selbst ständig Mails mit unserem eigenen Absender. So ist da der Empfänger identisch mit dem Absender.

Hier ein Screenshot



Mail von einem Spam-Versender an hydrotip


Dieses Angebot ist noch harmlos. Es gibt viel anderen Mist und Angebote.

Wir wollen nicht schuld sein, wenn Ihr Computer "verseucht" wird. Schauen Sie sich also immer erst den Absender genau an und ob der Betreff dazu passt.

Wir haben bisher schon mehrmals darauf hingewiesen:
eMail an Hydrotip
Wieder gefälschte eMails mit Absender Hydrotip
Die Fälle häufen sich

Berlin, den 10. Dezember 2011

Ergänzung am 19. Dezember 2011

Seit 17. Dezember 2011 benutzt die oben genannte dubiose Apotheke Domains in Österreich.
So zum Beispiel:

•   porsche.at
•   audi.at

und weiter geht es mit

•   vodafone.com  und diese auch mit weiteren Länderkennungen (pl, no, se)

die müssen es sehr nötig haben, um auf solch unseriöse Art und Weise ihren Umsatz zu halten, oder zu steigern.

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen