..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Galerien ::..

Rubrik: Galerien

Tulipan 2015 im Britzer Garten


Trotz des milden Winters ließen uns die Tulpen wieder einmal Geduld üben. Am Eröffnungstag , 22. April, zeigten nur wenige Tulpen Farbe.
Am 24. April waren die Tulpenpaten eingeladen, um ihre Urkunden zu empfangen.
Freuen Sie sich beim betrachten der Bilder der Frühlingsboten.
Die Bilder hier stammen von insgesamt vier Besuchen kurz hintereinander.

>>mehr

Tulipan 2019


Tulipan 2019 im Britzer Garten Berlin auf dem ehemaligen Gartenschaugelände der BuGa 1985. In diesem Jahr waren aufgrund der Wärme im April viele Tulpen  sehr weit geöffnet und zum Teil schon verblüht.
Am Eröffnungstag  der BuGa 1985, 26. April,  hatten wir Schneetreiben und feuchtes Wetter.

>>mehr

Tulpen - Tulipa


Die Tulpe ist einer unserer wichtigsten Frühlingsblüher. Das große Interesse an dieser Pflanze gipfelte sogar schon in ungeheuren Handelspreisen zur Zeit der Tulpenmanie.
Heute gibt es unzählige Sorten und Hybriden der Gartentulpe mit verschiedenen Wildtulpenarten.
Tulpen gehören zur Familie der Liliaceae - Liliengewächse und dort zur Unterfamilie der Lilioideae.
Allgemein herrscht der Glaube vor, daß die Tulpen eine Blume aus den Niederlanden sei. Über diesen Irrtum haben wir bereits geschrieben. Lesen Sie dazu bitte Tulpen aus Istanbul.

>>mehr

Ungewöhnliche Pflanzenstandorte


Immer wieder können wir sehen, wo sich überall Pflanzen behaupten können.
Es geht hier eher um solche, die auch als Zierpflanzen gelten können, also weniger um sogesnannte "Unkräuter".

>>mehr

Urticaceae - Nesselgewächse


Die Nesselgewächse sind meist Kräuter, teilweise auch Sträucher, Bäume oder Lianen, die manchmal Nesselhaare tragen. Die Blütenstände enthalten meist viele kleine und unscheinbare Blüten. Es gibt aber auch Arten, die Einzelblüten tragen. Die Blüten sind eingeschlechtlich, ein- oder zweihäusig. Ihre Staubgefäße haben einen Schleudermechanismus, indem sie erst zusammen gekrümmt sind und sich dann bei der Reife ruckartig strecken.
Die Früchte bilden eine Achäne

>>mehr

Vanda - Orchideen


Hier finden Sie bilder der Gattungen Vanda Jones ex R. Br. und Ascocentrum Schltr. ex J. J. Sm., sowei die Hybriden aus diesen Gattungen. Die xAscocenda Hybriden wurden aus beiden Gattungen gekreutzt.

>>mehr

Verbenaceae - Eisenkrautgewächse


Die Eisenkrautgewächse sind Kräuter, Sträucher, Bäume oder Lianen, manchmal mit Dornen. Die Stängel haben gewöhnlich ein vierkantigen Querschnitt und tragen gegenständige, seltener quirlig angeordnete Blätter. Die vielgestaltigen Blütenstände formen Rispen, Ähren oder Köpfchen. Die fünfzähligen Blüten sind meist zweiseitig symmetrisch und haben einen verwachsenen Kelch und eine ebenso verwachsene Krone sowie vier Staubgefäße. Die Frucht ist eine beerenartige Steinfrucht oder eine Spaltfrucht.

>>mehr

Vermehrung - Anzucht


Vermehrung von Pflanzen.
Hier werden Bilder gesammelt, die in den Themenbereich Vermehrung passen, mit Stecklingen oder Kindeln.
Demonstrationsbilder vom Schneiden der Stecklinge über Bewurzeln bis zum bewurzelten Status der Pflanzen.
Vorwiegend in Hydrokultur mit Lecadan und grobem Blähton mit der Körnung 8/16

>>mehr

Vitaceae - Weinrebengewächse


Die Vitaceae - Weinrebengewächse sind meist Lianen mit Ranken, die als umgebildete Blütenstände den Blättern gegenüber sitzen. Es gibt aber auch Bäume, Sträucher, Kräuter und Sukkulenten in dieser Familie. Die Blätter sind einfach oder handförmig zusammengesetzt. Die zwittrigen oder einhäusig-getrenntgeschlechtlichen Blüten sind klein und in rispigen oder schirmrispigen Blütenständen angeordnet.
Am bekanntesten sind natürlich die Weinreben, die wir als Obst verzehren oder zu Wein vergoren werden.

>>mehr

Wilhelma - Botanischer Garten in Stuttgart


Diese Anlage ist ein Dreiklang von Zoo, botanischem Garten und historischem Park.
Der ungewöhnliche Name stammt aus dem 19. Jahrhundert.
Wir haben diesen Park, vornehmlich die Gewächshäuser, mehrmals besucht. Die Bilder sind nicht chronologisch eingefügt.

>>mehr

Xanthorrhoeoideae - Grasbaumgewächse im engeren Sinne


Eine Unterfamilie der Xanthorrhoeaceae - Grasbaumgewächse
Die Grasbäume im engeren Sinne bestehen nur aus der Gattung Xanthorrhoea, die nur in Australien vorkommt. Es sind ganz eigentümliche Pflanzengestalten mit einem dicken holzigen Stamm oder knolligem unterirdischem Rhizom und spiralig angeordneten grasartigen langen harten Blättern. Die unscheinbaren Einzelblüten sind in langen Ähren angeordnet. Charakteristisch ist die Schwarzfärbung der Stämme, die durch die Blattreste hervorgerufen wird, die nach überstandenen Waldbränden übrig bleiben.

>>mehr

Zamiaceae - Palmfarngewächs


Die Pflanzen der Zamiaceae - Palmfarngewächse werden aufgrund ihres Habitus oft mit den Pflanzen der Familie der Cycadeen - Sagopalmfarngewächse verwechselt. Sie sind zwar mit ihnen verwandt, bilden aber jeweils eine eigene Familie.
Für den Wohnbereich sind die Pflanzen aufgrund ihrer Größe weniger geeignet.

>>mehr

Zauberblüten im Rhododendronhain

 

Jedes Jahr können die Besucher des Britzer Gartens im Mai und Juni diesen Blütenzauber der Rhododendronschau erleben. Die Farbskala der Blüten reicht von Weiß über Rot bis Lila.
Die Rhododendren gehören zur Familie der Ericaceae, den Heidekrautgewächsen.
Diese Galerie enthält auch Zauberblüten aus anderen Gärten.

>>mehr

Zingiberaceae - Ingwergewächse


Zur Familie der Zingiberaceae - Ingwergewächse gehören zahlreiche Nutz- und Zierpflanzen. Neben dem bekannten Ingwer gibt es noch weitere Gewürzpflanzen, wie die Gelbwurz (Kurkuma). 
Bei den  Zierpflanzen finden wir solch bizarre Gebilde wie die Globba.
Die Pflanzen dieser Familie stammen meist aus tropischen Gebieten.

>>mehr

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen