..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Neue Artikel ::..

Alle reden davon. Kaum einer weiß, wer sie waren - Die Eisheiligen

Mamertus von Vienne

Wer gab den Eisheiligen ihre Namen?

Die Eisheiligen haben wir zwar schon hinter uns gebracht, aber man kann auch den Eindruck haben, daß sie in diesem Jahr überhaupt nicht verschwinden wollen.
Der Frühling wollte ja überhaupt nicht mehr kommen.
Alle sprechen immer von diesen Eisheiligen. Aber keiner kennt sie, nicht einmal alle Namen dieser Heiligen können die meisten nennen.
Wir wollen Ihnen hier die fünf Eisheiligen ein bisschen genauer vorstellen.

>>mehr

Der Frühling ist da!

Crassula ovata Mill. Druce - Steckling im Gittertopf Ø 6 cm

Die günstigste Jahreszeit für die Stecklingsanzucht

Der Frühling ist da! Die Tage werden wieder länger und die Temperaturen steigen an. Die Pflanzen draußen erwachen zu neuem Leben. Jetzt starten auch die Zimmerpflanzen wieder durch.
Dies ist auch die günstigste Zeit des Jahres mit der Pflanzenvermehrung zu beginnen.
Aber nicht nur hierfür, sondern auch für Pflanzen, die über den Winter ihre Schönheit eingebüßt haben, bietet sich jetzt eine Verjüngungskur an.

>>mehr

Ab wann kann der Balkon bepflanzt werden?

Sommerblumen im Balkonkasten

Alle freuen sich über den eintreffenden Frühling. Jeder wärmende Sonnenstrahl wird ausgekostet. Überall auf den Märkten und in den Läden werden bereits die Pflanzen für die Balkonsaison angeboten.

Viele glauben, daß die Tomaten bereits raus können, weil sie schon überall verkauft werden. Doch langsam bitte, trotz der tagsüber schon recht warmen und angenehmen Temperaturen können die Nächte noch empfindlich kalt werden. Es wurde in der gerade beginnenden Balkonsaison schon erste Pflanzen zu Grabe getragen.

>>mehr

Arbeiten im Frühling

Omphalodes verna Moench

Gönnen Sie Ihren Pflanzen eine Frühjahrskur!

Die Tage werden wieder länger, nicht nur zu unserer Freude, ebenfalls freuen sich unsere Pflanzen darüber. Es wird wärmer und bei den Zimmerpflanzen setzt neues Wachstum ein. Das ist auch die Zeit den Hydrokulturpflanzen eine "Frühjahrskur" zu gönnen.

>>mehr

Blüte der Adonisröschen im Oderbruch

Adonis vernalis L.
Ulrich Rau

Adonis vernalis L. - Familie Ranunculaceae - Hahnenfußgewächse

Das Adonisröschen ist eine geschützte Pflanze. Trotzdem sind hin und wieder unvernünftige und unbelehrbare Besucher mit einer kleinen Schaufel unterwegs und graben Pflanzen aus. Sie werden in ihrem Garten kein Glück haben, denn die Pflanze wird bestimmt nicht anwachsen bzw. fortkommen. Die Pflanze besitzt ein sehr verzweigtes Wurzelsystem, das bis zu 1 m in die Tiefe geht. Sie wächst auf Trocken- und Halbtrockenrasen, auch kontinentales Steppengebiet genannt.

>>mehr

Falsche Werbeassage für einen Blaustern – Scilla

Kundentäuschung durch irreführende Werbeaussage

Irreführende - unrichtige Werbung
Die Pflanze ist nicht winterhart!

In der 10. Kalenderwoche 2016 – diese Woche –  wirbt eine Supermarktkette mit einem Blaustern „Scilla“, der unter anderem auch “Winterhart“ sein soll. Diese Eigenschaft wird in der Anzeige herausgestellt. Dem Kunden wird eine Eigenschaft versprochen, die nicht stimmt.
Die Pflanze wird im Wohnbereich gepflegt, aber sie kann  im Sommer auch im Freien, bei geschütztem Standort, draußen gehalten werden, aber sie ist keinesfalls winterhart.

>>mehr

Jahreszeit - Frühling - Die schönste Jahreszeit?

Galeriebild 143


Angetrieben durch die lauen Frühlingslüfte nahmen unsere Leser Hubert Zinkewitz und Jörg Schierig, sowie der Autor von Hydrotip in den letzten Jahren die Kamera in die Hand und fotografierten das wieder aufkeimende Leben in der Natur.
Die Frühlingsboten lassen das Herz der Pfanzenfreunde wieder höher schlagen.

>>mehr

Frühjahrszeit = Vermehrungszeit

Euphorbia ×lomi Rauh ‘Somona‘ - Blütendetail

Jetzt ist die beste Zeit für die Vermehrung.
Mit unserer Anleitung klappt es!

Frühlingszeit – die richtige Zeit für Vermehrung der Zimmerpflanzen. Die leichteste Art neue Pflanzen für die Fensterbank heranzuziehen ist die vegetative Vermehrung durch Ableger oder Stecklinge. Dies gilt besonders für Pflanzen in Hydrokultur.
Viele Ableger lassen sich leicht durch Abbrechen von der Mutterpflanze trennen, meist bei Sukkulenten wie Kakteen, Aloen und Agaven.

>>mehr

Bücherei des Deutschen Gartenbaues e.V.

Galeriebild 704


Die größte Spezialbibliothek für Gartenliteratur in Deutschland.
Zum 50 Jahrigen Jubiläum der Bücherei wurden 2016 in der Ausstellung
"GARTENKULTUR PUR" Publikationen, Bücher, Zeitschriften und Plakate gezeigt.
Einen Teil der Schätze aus dem Archiv der Bücherei konnten die Besucher
"hinter Glas" betrachten.

>>mehr

Tulipan 2015 im Britzer Garten

Galeriebild 686


Trotz des milden Winters ließen uns die Tulpen wieder einmal Geduld üben. Am Eröffnungstag , 22. April, zeigten nur wenige Tulpen Farbe.
Am 24. April waren die Tulpenpaten eingeladen, um ihre Urkunden zu empfangen.
Freuen Sie sich beim betrachten der Bilder der Frühlingsboten.
Die Bilder hier stammen von insgesamt vier Besuchen kurz hintereinander.

>>mehr

Unsere Galerien


Auf Hydrotip finden Sie jede Menge Bilder. Eine kleine Auswahl unserer Galerien sehen Sie hier.
Um sich alle anzusehen klicken Sie bitte auf 'Unsere Galerien'.



Grüne Veranstaltungen

Besuch der Ausstellung "GARTENKULTUR PUR"

Plakat zur Ausstellung "GARTENKULTUR PUR"

50 Jahre Bücherei des Deutschen Gartenbaues - Jubiläums-Veranstaltung
11. Dezember 2015 bis 13. Februar 2016

Wir besuchten diese Sonderausstellung am 14. Januar 2016.
Eine kleine, aber sehr feine Ausstellung und Informationsquelle über Gartenliteratur vergangener Zeiten. Diese Bücherei  erlangte überregionale Bedeutung als Spezialbibliothek für Gartenliteratur in Deutschland.
Zu den Besonderheiten der mehr als 60.000 Bände umfassenden Sammlung zählt der umfangreiche und sehr geschlossene Zeitschriftenbestand aus dem 18. und 19. Jahrhundert sowie über 1500 Raritäten, die vor 1850 erschienen sind, darunter prachtvolle Stich- und Tafelwerke.

>>mehr

Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion - alle Beiträge und Galerien

BuGa 2015 - Havelregion


Hier sammeln wir alle Beiträge, die wir über die Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion veröffentlicht haben.
Mit dabei die Beurteilungen über die "sehr schwache" Internseite der BuGa 2015.
Ergänzt wird das Ganze durch unser Besuchsberichte und Galerien mit eigenen Bildern von den fünf Standorten der Bundesgartenschau in der Havelregion.

>>mehr

30 Jahre Britzer Garten

Logo der Bundesgartenschau 1985

Am Sonntag den 26. April 2015 findet ab 13:00 auf der Festplatzbühne eine Bunte Veranstaltung unter dem Motto “Die BUGA wird 30!“ statt.

30 Jahre – ja so lange ist es schon her. Am 26. April 1985 wurde die Bundesgartenschau im Britzer Garten eröffnet. Ich erinnere mich noch sehr genau an diesen Tag. Es war kalt und Schnee fiel vom Himmel, der allerdings alsbald wieder schmolz.

>>mehr

Interessante Themen

Unser Besuch auf der IPM 2013 in Essen

IPM ESSEN Logo 2013

Wir besuchten die IPM am 23. Januar 2013. Draußen war Winter mit Schnee in drinnen schon Frühling.
Wir beginnen mit dem Neuheitenfenster, in dem neue Pflanzenzüchtungen vorgestellt werden. Diese werden bereits von den Produzenten und dem Handel vermarktet.

>>mehr

Hydrotip besuchte die BuGa 2011 in Koblenz

BuGa 2011 Koblenz

Wohn(t)räume - Hydrokultur & RaumbegrünungHallensonderschau auf der BuGa 2011 in Koblenz

Unser Besuch der Bundesgartenschau in Koblenz fand am 03. Juni 2011 statt.
Wir hatten eine viertägige Busreise von Berlin nach Koblenz gebucht. Der Reisepreis war günstig, und wir mußten uns um nichts kümmern. Anreisetag war der 02. Juni 2011.
Der 03. Juni begann mit einer kleinen Dampferfahrt auf dem Rhein, um Koblenz etwas näher kennen zu lernen. Danach begaben wir uns in die erste Warteschlange zur Seilbahn, die einen kleinen Ausstellungsbereich am Deutschen Eck mit dem größeren Ausstellungsgelände auf der Festung Ehrenbreitstein verbindet. Sicher war das mit ein Höhepunkt, wenn man von den Warteschlangen, auch bei der Talfahrt, absieht.

>>mehr

Eine Aktualisierung in der "alten" Familie Liliaceae

Dr. Joachim Keller - Quedlinburg

Lilium L. spec.

Die neueste jetzt allgemeiner akzeptierte Änderung bedeutet aber eine Vereinfachung. Sie betrifft die vormals in unzählige kleine Familien aufgefächerten "alten" Liliengewächse. In wenigstens einem Teil von ihnen scheint jetzt eine etwas dauerhaftere Lösung eingetreten zu sein, die sich bereits angedeutet hat und die ich deshalb auch schon ankündigte. Es betrifft den "Fall" 4 unserer Liste, der im Beitrag 9 näher erläutert worden ist. Bereits damals deutete sich an, dass die Angiosperm Phylogeny Group weitere Veränderungen ausgearbeitet hat, die aufgrund der neueren molekularen Untersuchungen notwendig werden. Dabei ist es nun offenbar gelungen, eine Vereinfachung zu erreichen.

>>mehr