..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Neue Artikel ::..

Besuch der Ausstellung "GARTENKULTUR PUR"

Plakat zur Ausstellung "GARTENKULTUR PUR"

50 Jahre Bücherei des Deutschen Gartenbaues - Jubiläums-Veranstaltung
11. Dezember 2015 bis 13. Februar 2016

Wir besuchten diese Sonderausstellung am 14. Januar 2016.
Eine kleine, aber sehr feine Ausstellung und Informationsquelle über Gartenliteratur vergangener Zeiten. Diese Bücherei  erlangte überregionale Bedeutung als Spezialbibliothek für Gartenliteratur in Deutschland.
Zu den Besonderheiten der mehr als 60.000 Bände umfassenden Sammlung zählt der umfangreiche und sehr geschlossene Zeitschriftenbestand aus dem 18. und 19. Jahrhundert sowie über 1500 Raritäten, die vor 1850 erschienen sind, darunter prachtvolle Stich- und Tafelwerke.

>>mehr

Bücherei des Deutschen Gartenbaues e.V.

Galeriebild 704


Die größte Spezialbibliothek für Gartenliteratur in Deutschland.
Zum 50 Jahrigen Jubiläum der Bücherei wurden 2016 in der Ausstellung
"GARTENKULTUR PUR" Publikationen, Bücher, Zeitschriften und Plakate gezeigt.
Einen Teil der Schätze aus dem Archiv der Bücherei konnten die Besucher
"hinter Glas" betrachten.

>>mehr

Valentinstag am 14. Februar

Geschenke zum Valentinstag

Der Tag der Liebenden

Sehen Sie zur Zeit auch überall rote oder rosa Herzen?
Nein Sie sind nicht farbenblind, haben keine Sehschwäche und brauchen keine neue Brille. Der Valentinstag ist nicht mehr weit.
Die überall sichtbare Dekoration soll uns anregen Geschenke zu machen. Diese durch das Datum vorgegebenen Liebesbeweise sind da eher kommerzieller Natur.

>>mehr

Araucaria araucana (Molina) K. Koch - Andentanne

Araucaria araucana (Molina) K. Koch - im Jahr 2005

Syn. Araucaria imbricata Pav.

Die Chilenische Araukarie ist ein immergrüner Baum, der in seiner Heimat Wuchshöhen von 30 bis 40 Meter und einen Stammdurchmesser von 1 bis 2 Meter erreicht. Die Chilenischen Araukarien wachsen sehr langsam. Der Zuwachs im Jahr beträgt kaum mehr als 30 Zentimeter. Die Bäume erreichen ein hohes Alter bis über 1000 Jahre.
Die Chilenische Araukarie wurde in Europa durch den Biologen und Mediziner Archibald Menzies etwa im Jahr 1795 bekannt gemacht. Die englische Bezeichnung "Monkey Puzzle Tree" rührt von einem Kommentar eines Engländers um 1800, der meinte, diesen Baum zu erklimmen sei selbst für einen Affen eine kaum lösbare Aufgabe.

>>mehr

Araucariaceae - Araukariengewächse

Galeriebild 93


Bilder der unterschiedlichen Araucariaceen
Ein gebräuchlicher deutscher Name ist Zimmertanne, wobei eigentlich nur die Araucaria heterophylla (Salisb.) Franco als solche gelten kann. Diese Art ist auch für Hydrokultur geeignet.
Als weitere Art für Hydrokultur eignet sich die  Araucaria cunninghamii Aiton ex A. Cunn.
Die anderen Arten sind besser in einem Wintergarten aufgehoben.
Die Araucaria araucana (Molina) K. Koch dagegen macht sich im Freiland sehr gut. Als junger Baum benötigt er aber noch Winterschutz.
Die "wieder entdeckte" Wollemia nobilis W. G. Jones et al. gehört ebenfalls in diese Familie.

>>mehr

Pilea cadierei Gagnep. - Vietnamesische Kanonierblume

Pilea cadierei Gagnep. & Guillaumin

und weitere Arten der Pilea

Die Pilea-Arten werden oft alsBeipflanze in Pflanzschalen verwendet.
Der seltsame deutsche Name "Kanonierblume" ist die einfache Übersetzung des in den USA benutzten Namens "Artillery Plant". Er weist auf das "Verschießen" des Blütenstaubes der reifen Pollen.

>>mehr

Urticaceae - Nesselgewächse

Galeriebild 387


Die Nesselgewächse sind meist Kräuter, teilweise auch Sträucher, Bäume oder Lianen, die manchmal Nesselhaare tragen. Die Blütenstände enthalten meist viele kleine und unscheinbare Blüten. Es gibt aber auch Arten, die Einzelblüten tragen. Die Blüten sind eingeschlechtlich, ein- oder zweihäusig. Ihre Staubgefäße haben einen Schleudermechanismus, indem sie erst zusammen gekrümmt sind und sich dann bei der Reife ruckartig strecken.
Die Früchte bilden eine Achäne

>>mehr

Unsere Galerien


Auf Hydrotip finden Sie jede Menge Bilder. Eine kleine Auswahl unserer Galerien sehen Sie hier.
Um sich alle anzusehen klicken Sie bitte auf 'Unsere Galerien'.



Grüne Veranstaltungen

Besuch der Ausstellung "GARTENKULTUR PUR"

Plakat zur Ausstellung "GARTENKULTUR PUR"

50 Jahre Bücherei des Deutschen Gartenbaues - Jubiläums-Veranstaltung
11. Dezember 2015 bis 13. Februar 2016

Wir besuchten diese Sonderausstellung am 14. Januar 2016.
Eine kleine, aber sehr feine Ausstellung und Informationsquelle über Gartenliteratur vergangener Zeiten. Diese Bücherei  erlangte überregionale Bedeutung als Spezialbibliothek für Gartenliteratur in Deutschland.
Zu den Besonderheiten der mehr als 60.000 Bände umfassenden Sammlung zählt der umfangreiche und sehr geschlossene Zeitschriftenbestand aus dem 18. und 19. Jahrhundert sowie über 1500 Raritäten, die vor 1850 erschienen sind, darunter prachtvolle Stich- und Tafelwerke.

>>mehr

Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion - alle Beiträge und Galerien

BuGa 2015 - Havelregion


Hier sammeln wir alle Beiträge, die wir über die Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion veröffentlicht haben.
Mit dabei die Beurteilungen über die "sehr schwache" Internseite der BuGa 2015.
Ergänzt wird das Ganze durch unser Besuchsberichte und Galerien mit eigenen Bildern von den fünf Standorten der Bundesgartenschau in der Havelregion.

>>mehr

30 Jahre Britzer Garten

Logo der Bundesgartenschau 1985

Am Sonntag den 26. April 2015 findet ab 13:00 auf der Festplatzbühne eine Bunte Veranstaltung unter dem Motto “Die BUGA wird 30!“ statt.

30 Jahre – ja so lange ist es schon her. Am 26. April 1985 wurde die Bundesgartenschau im Britzer Garten eröffnet. Ich erinnere mich noch sehr genau an diesen Tag. Es war kalt und Schnee fiel vom Himmel, der allerdings alsbald wieder schmolz.

>>mehr

Interessante Themen

Das war die Mitgliederversammlung 2013 der DGHK

Jürgen Ströer

DGHK 2013

20. und 21. September 2013

"APPLAUS,  APPLAUS“
für unseren Stefan Hecktor, den Geschäftsführer der DGHK und Organisator der Mitgliederversammlung 2013 im Raum Rhein-Neckar.
Die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Hydrokultur e.V. und ihre Gäste erlebten ein sensationelles Wochenende in Sinsheim, Schwetzingen und Mannheim.

>>mehr

Lateinischer oder botanischer Name - was ist richtig?

"Was der Gartenfreund wissen muss"

Immer wieder falsche Bezeichnungen für Pflanzennamen

Beim Pflanzenkauf sollten Sie immer darauf achten, daß sie den richtigen Namen zur gekauften Pflanze bekommen (besonders wichtig bei Orchideen). Am besten aufgeschrieben, denn im Gedächtnis werden Sie ihn bestimmt nicht behalten, wenn Sie ihn noch nie zuvor gehört haben. Kann man Ihnen den Namen im Geschäft nicht geben, so spricht das wenig für die Firma, oder den Verkäufer.

>>mehr

Orchideen

Rhynchostele cordata (Lindl.) Soto Arenas et Salazar

Diese faszinierende Pflanzenfamilie erfreut sich nicht erst seit heute sehr großer Beliebtheit. Die ersten tropischen Orchideen entdeckte der deutsche Forschungsreisende Kaempfer 1689 in Asien und 1732 gelangte die erste Orchidee aus Mittelamerika nach England. Damals schon wurden die Orchideen ob Ihrer wunderschönen Blüten bewundert.
Es gab viele Sammler, die in den tropischen Gebieten ständig neue Arten suchten und entdeckten, um sie in das alte Europa zu bringen.
Im Laufe der vielen Jahre haben die Züchter immer wieder Kreuzungen gemacht. Hierbei geht es darum neben den Farbspielen und Blütenformen positive Wuchseigenschaften, wie zum Beispiel die Blühwilligkeit, weiter zu züchten.


>>mehr