Kennen Sie den Herbststern?

Werbeanzeige

Wieder ein Stilblüte in der Werbung

Für die Kalenderwoche 44 im Jahr 2014 hat eine Supermarktkette einen Herbststern im Angebot. Neu daran ist nur der Name “Herbststern“, nicht aber was sich dahinter verbirgt. Damit werden Weihnachtssterne eben noch früher verkauft.

>>mehr

Der Herbst ist da

Quercus rubra L.

Die Tage werden kürzer - es wird kälter

Wir spüren es schon recht deutlich – der Herbst ist da und obwohl wir erst den Oktober haben fällt vielleicht bald der erste Schnee. Nun wird es höchste Zeit die Pflanzen wieder vom Balkon hereinzuholen und in ihr "Winterquartier" zu bringen.

>>mehr

Herbstzeit

Acer palmatum Thunb.

Gemütlich oder ungemütlich?

Mancher Pflanzenliebhaber macht es sich mit Glühwein bei Kerzenlicht gemütlich und findet das romantisch. Ist es auch, aber die armen Pflanzen, die wir uns da als Zimmerpflanzen in der Wohnung geholt haben, empfinden dem nicht so. Die haben jetzt wieder reichlich Stress. Ihnen macht das Wüstenklima, durch die trockene Heizungsluft bedingt, zu schaffen. Luftfeuchtigkeit wäre von Nöten aufgrund ihrer Herkunft. Weiter mangelt es an genügend Licht, das besser zum Wüstenklima passen würde.

>>mehr

Die dunkle Jahreszeit beginnt

Herbst vor dem Kanzleramt

Für manche Zimmerpflanzen auch eine Leidenszeit

Zur Zeit sind wir dabei das wichtige Thema Licht näher zu "beleuchten". Einige Artikel dazu sind bereits vorhanden.
Aber dem Licht wird bei den meisten Pflanzenfreunden nicht die nötige Aufmerksamkeit gewidmet.

>>mehr

Wintervorbereitungen

Winter mit Schnee in Berlin

Es ist höchste Zeit, aber wir wollen noch einmal daran erinnern

Neben dem Lichtmangel im Winterhalbjahr leiden unsere Pflanzen auch unter dem Streß der trockenen Raumluft in den geheizten Räumen. Diese trockene Raumluft kommt fast einem Wüstenklima gleich. Es schadet nicht nur den meisten Pflanzen, sondern wir selbst spüren es an unseren gereizten Atmungsorganen. Wir trinken eben mehr, um dagegen anzuwirken.

>>mehr

Wenn Pflanzen schreien könnten, dann wäre ihr Ruf nach Licht am lautesten.

FLORASET® über Beaurcarnea recurvata Lem.

Der Lichtbedarf von Pflanzen

Wir haben schon verschiedene Artikel über dieses "leidige" Thema veröffentlicht. Leider wird dem Lichtbedarf der Zimmerpflanzen viel zu wenig Beachtung geschenkt, und er wird zu oft vernachlässigt.
Wenn Pflanzen schreien könnten, dann wäre ihr Ruf nach Licht am lautesten. Was da mancher Pflanzenfreund seinen Pflegekindern da zumutet, grenzt geradezu an Vergewaltigung...

>>mehr

Euphorbia pulcherrima Willd. ex Klotzsch - Weihnachtsstern

Euphorbia pulcherrima Willd. ex Klotzsch

Im tropischen Freiland ein immergrüner Strauch, bis ca. 4 m hoch. Die Triebe sind wenig verzweigt. Die Blätter sind groß, eichenblattartig, lanzettlich ausgebuchtet. In den Blütenständen, die sich an den Enden der Zweige bilden, sind die Blätter zu Hochblättern ausgebildet, die strahlenförmig nach außen hin angeordnet sind, so dass ein doldenartiger Eindruck entsteht.
Die Hochblätter sind in der Stammform feuerrot, bei den Züchtungen auch lachsfarbig, rahmweiß oder mehrfarbig. In der Mitte der Blütenstände sitzen die unscheinbaren kleinen Blüten.

>>mehr

Euphorbia pulcherrima - Weihnachtsstern

Galeriebild 499


Die Euphorbia pulcherrima Willd. ex Klotzsch, der Weihnachtsstern, gehört zur Familie der Euphorbiaceae - Wolfsmilchgewächse. Wir haben eine eigene Galerie angelegt, da es inzwischen so viele neue Hybriden mit verschiedenen Farbzeichnungen der Brakteen gibt.
Ein künstliches Einfärben der Brakteen, vor einigen Jahren praktiziert, ist nicht mehr notwendig. Mit der Sprühfarbe ging immer ein schnelles Ende der Pflanzen einher.

>>mehr

Schlumbergera Lem. - Weihnachtskaktus

Schlumbergera Lem. - Blüte am 05. Juli 2009

Syn. Zygocactus Haw.

Die Schlumbergera gehört zu den Blatt- und Gliederkakteen. Sie bildet kleine Sträucher und wächst in ihrer Heimat epiphytisch in den Baumkronen. Ein weiterer Name ist Zygocactus. Bei uns sind nur Zuchtformen der Schlumbergera in Kultur. Es gibt neben violetten Farbtönen noch Blüten in rot, rosa und fast weiß. Seit kurzer Zeit gibt es auch Schlumbergera-Hybriden  mit gelben Blüten. Sie tragen den Sortenamen 'Limelight Dancer'.

>>mehr

Unsere Galerien


Auf Hydrotip finden Sie jede Menge Bilder. Eine kleine Auswahl unserer Galerien sehen Sie hier.
Um sich alle anzusehen klicken Sie bitte auf 'Unsere Galerien'.



Grüne Veranstaltungen

Landesgartenschauen 2014

Blumenbeet im Park am Kurhaus

Termine für die Reiseplanungen der Garten- und Pflanzenfreunde

Im Jahr zwischen den großen Bundesgartenschauen (BuGa) oder Internationalen Gartenschauen (IGS) finden wieder einige Landesgartenschauen mit mehr regionalem Charakter statt.
Die letzte Internationalen Gartenschau – IGS war im Jahr 2013 in Hamburg. Die nächste Bundesgartenschau im Jahr 2015 findet in der Havelregion statt.

>>mehr

Rund um den Besuch der IPM Essen 2014

IPM Essen 2014

Und "unsere Grüne Woche" in Essen

Genau wie auch in den letzten zwei Jahren, so sollte anlässlich der IPM ESSEN vom 28.01. bis zum 31.01.2014, bei uns wieder eine kleine "Grüne Woche" stattfinden, mit den Tagen davor und danach,  mit einem ausgiebigen Messerundgang und Besuchen in den nahe gelegenen Botanischen Gärten der Region.

>>mehr

Feuerlilien-Tage 2014 in Govelin

Lilium bulbiferum L.

noch bis zum 27. Juni 2014
Ein Ausflugstipp für Niedersachsen und Umgebung

Feuerlilien-Tage 2014 in Govelin
Sie wissen nicht wo Govelin liegt?
So wird es höchste Zeit es zu erkunden.
Govelin ist ein Weiler in der Gemeinde Göhrde. Diese liegt im nördlichen Wendland in Niedersachsen. Bis 1972 war Govelin eine selbständige Gemeinde.

>>mehr

Interessante Themen

Eine Aktualisierung in der "alten" Familie Liliaceae

Hemerocallis - Hybride

Die neueste jetzt allgemeiner akzeptierte Änderung bedeutet aber eine Vereinfachung. Sie betrifft die vormals in unzählige kleine Familien aufgefächerten "alten" Liliengewächse. In wenigstens einem Teil von ihnen scheint jetzt eine etwas dauerhaftere Lösung eingetreten zu sein, die sich bereits angedeutet hat und die ich deshalb auch schon ankündigte. Es betrifft den "Fall" 4 unserer Liste, der im Beitrag 9 näher erläutert worden ist. Bereits damals deutete sich an, dass die Angiosperm Phylogeny Group weitere Veränderungen ausgearbeitet hat, die aufgrund der neueren molekularen Untersuchungen notwendig werden. Dabei ist es nun offenbar gelungen, eine Vereinfachung zu erreichen.

>>mehr

Zu hoher Nährlösungsstand bei der Hydrokultur

Wasserstandsanzeiger im Großgefäß

Zu hoher Nährlösungsstand ist immer schädlich für die Pflanzen. Er wirkt sich besonders schädigend aus, wenn die Töpfe kalte Füße bekommen, der Wurzelhals berührt wird, oder es sich um eine Pflanze handelt, die zwingend einen niedrigen Wasserstand braucht. (Orchideen, Kakteen, Farne)

>>mehr

Die laufende Pflege bei der Hydrokultur

Einsprühen der Pflanzen

Frühjahr - Sommer - Herbst - Winter

Größtes Problem bei der Pflanzenpflege in Hydrokultur ist das zur Verfügung stehende Wasser. Es kommt aus der Leitung und hat örtlich unterschiedliche Qualität. Meist ist unser Trinkwasser aber von guter Qualität. So müssen Sie nur wissen, ob Sie hartes Wasser oder weiches Wasser haben. Dies ist entscheidend für die Wahl des Düngers. Zur laufenden Pflege gehören neben der Versorgung mit Nährlösung und dem Nachgießen von Wasser noch weiteres, wie z.B. das Absammeln von abgestorbenen Pflanzenteilen und das Abschneiden von braunen Blattspitzen.

>>mehr