..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Stecklingsvermehrung mit Hydro-Gel® ::..

Stecklingsvermehrung mit Hydro-Gel®

Der Vertreiber forderte uns auf das Produkt noch einmal zu testen und ggf. unsere Meinung revidieren.

Der Vertreiber des Hydro-Gel® las unseren Bericht vom 15.01.2005 und fand unsere Kritik nicht richtig. Mit einem erneuten Versuch sollten wir das Produkt noch einmal testen und ggf. unsere Meinung revidieren. Dazu erhielten wir mehrere Packungen des Hydro-Gel® kostenlos zur Verfügung. Wir testeten mit Kopf- und Stammstecklingen der Dracaena sanderiana, Efeutute und Grünlilie. All diese Pflanzen zählen zu den Anfängerpflanzen, gelingen also sehr leicht.

Sehen Sie sich bitte unsere Bilddokumentation an.
Bitte dazu die Bilder vergrößern. Nur so ist alles sichtbar.


Bild 1: Eine Verkaufspackung von Hydro-Gel®. Der Beutel mit dem Granulat ist bereits abgetrennt. (hier 2 Stück)
Bild 2: Granulat aufgequollen in Joghurtbechern.Gittertöpfe Ø 6 cm mit Blähton und Lecadan® in der Schaufel.
Bild 3: Die Stecklinge eingesetzt in "Anzuchtsubstrat"



Bild 4: Stecklinge im Minitreibhaus, das durch die gespannte Luft von innen beschlagen ist.
Bild 5: Stecklinge von Dracaena sanderiana im Schwitzkasten
Bild 6: In Gelee bewurzelte Grünlilie – Chlorophytum, die gelingt immer!


Bild 7: Steckling von Dracaena sanderiana bewurzelt in Hydro-Gel®
Bild 8: Steckling von Dracaena sanderiana bewurzelt in Lecadan®
Bild 9: Steckling von Epipremunm – Efeutute bewurzelt in Hydro-Gel®



Bild 10: Zwei bewurzelte Stammstecklinge und ein Kopfsteckling (rechts) bewurzelt in Hydro-Gel®.
Bild 11: Drei bewurzelte Stecklinge eingesetzt in einen Kulturtopf 15/12


Preise und Verfügbarkeit:
Die bisher einzige Stelle im Einzelhandel, bei der Hydro-Gel® käuflich zu erwerben ist die Firma Pflanzen Kölle. Eine Packung bekommen Sie dort für einen stolzen Preis von € 2,99. Verschiedene Angebote gibt es auch im Internet.
Eine solche Packung Hydro-Gel® ergibt aufgequollen "nur" drei Joghurtbecher (150g). Diese Menge Anzuchtsubstrat für solch einen Preis ist nicht gerade berauschend.

Ob Sie sich für feinen Blähton, Lecadan® (wenn Sie es bekommen), Vermiculit, oder ein anderes Substrat zur Anzucht von Stecklingen entscheiden wollen, bleibt Ihnen freigestellt. Ob es dabei bunt sein muß?

Was ist zu berücksichtigen:
Als Entscheidungskriterium wird sicher die Verfügbarkeit und dann der Preis dienen. Weiter ist zu beachten, daß bei großen Stecklingen der nötige Halt nicht gewährleistet ist. Dies trifft dann natürlich auch bei großen Pflanzen zu. Eine Weiterkultur, später in größeren Kulturtöpfen, wird mit dem Gel nicht funktionieren. Weiter kommt hinzu, daß die Pflanze vielleicht keinen nassen Wurzelhals verträgt. Sie sehen dann im großen Kulturtopf auch nicht das bunte Gel.

Fazit:
Die Bewurzelung funktioniert mit dem Hydro-Gel®, aber die in der Werbung aufgeführte (Dauer-)Lösung für die Pflege von Pflanzen in Hydrokultur ist nicht gegeben. Internetseite des Vertreibers: http://www.hydro-gel.de

Unabhängig von unserem Versuch testete auch flowerdreams.de das Hydro-Gel®. Dort fiel der Test weniger gut als bei uns aus.

Mehr über diese Produkt können Sie in diesen Beiträgen lesen:


- Testbericht "Hydro-Gel®"
- Ein "revolutionäres" Produkt - Hydro-Gel® Teil 1
- Wir haben einen Test gemacht - Teil 2
- Hydro-Gel®- Ein abschließender Bericht
- Zaubererde - eine kühne Behauptung

Lecadan® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Leca

Berlin, den 02.07.2005

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen