..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Das Düngerohr ::..

Das Düngerohr

Unerlässlich bei Großgefäßen für Hydrokultur



Das Düngerohr wird bei Großgefäßen für Hydrokultur eingebaut. Es dient zum Einfüllen des Langzeitdüngers oder der Nährlösung. Über das Düngerohr soll der Langzeitdünger direkt ins Wasser gelangen da er nur hier wirken kann.


Das Düngen von oben ist falsch!
Sehr oft wird den Kunden im Einzelhandel der Rat gegeben den Dünger auf das Substrat zu streuen. Dieses Einspülen des Düngers von oben ist falsch.


Selbst namhafte Hersteller beraten Ihre Kunden hierbei falsch.


Der Absaugschacht als Alternative zum Düngerohr?
Ist im Großgefäß ein Wasserstandsanzeiger mit Absaugschacht eingebaut, so kann dieser Schacht das Düngerohr meist nicht ersetzen, da er vom Durchmesser her oft zu klein ist.
Befindet sich das das Düngerohr gegenüber dem Wasserstandsanzeiger, so kann über diese beiden Schächte das Gefäß durchgespült werden.




Wenn Sie einen Einbautank besitzen oder eingebaut haben, so ersetzt der Schacht in dem der Vorratsbehälter untergebracht ist sowohl den Wasserstandsanzeiger wie auch das Düngerohr.


Völlig unverständlich - Viele Fachbetriebe kennen das Düngerohr nicht!
Für uns nicht nachvollziehbar ist die Unkenntnis vieler "sogenannter" Fachbetriebe. Die meisten wissen zwar von der Existenz des Düngerohres, aber sie kennen seine Bedeutung als Hilfsmittel zur Wartung nicht. Andere wiederrum kennen dieses wichtige Hilfsmittel überhaupt nicht!


Zum Thema Düngen möchten wir Ihnen auch diesen Artikel empfehlen.


Berlin, 01. Dezember 2007

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen