..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Familienbeschreibung der Cupressaceae - Zypressengewächse ::..

Familienbeschreibung der Cupressaceae - Zypressengewächse

Wer kennt ihn nicht  - den Spruch “schlank wie eine Zypresse“? Das ist sicher abgeleitet von der schlanken Wuchsform (Habitus), der Cupressus sempervirens L., der Typuspflanze dieser Familie.
Bei der gedanklichen Vorstellung dieser schlanken Zypressen kommt sicher das von ihr geprägte Bild der Landschaften in der Toskana ins Gedächtnis. Diese säulenförmige Wuchsform prägt viele Landschaften rund um das Mittelmeer.
Das Interessante dabei ist, daß die Zypressen in zwei Wuchsformen erscheinen und daß es auch "normal" gewachsene Bäume gibt. Das können Sie gut in diesem Bild  sehen. Diese Variabilität haben die Zypressen mit den Pappeln gemeinsam, wo Pyramidenpappeln auch bei uns in manchen Gegenden die Alleen schmücken.


Viele Zypressengewächse sind eher unter ihren deutschen Namen geläufig. So kennt fast jeder einen Wachholder (Juniperus), oder einen Lebensbaum (Thuja). Weiter sind die Scheinzypressen (Chamaecyparis) bekannt. Diese Scheinzypressen werden oft mit den Lebensbäumen verwechselt, weil sie zum Teil sehr ähnlich aussehen.
Die Mammutbäume gehören ebenfalls zu dieser Familie.


Manche der Zypressengewächse werden wegen ihrer Wuchsdichte auch als Wind- oder Sichtschutz gepflanzt.
Alle diese Cupressaceae  - Zypressengewächse gehören zu den Koniferen – Nadelhölzer.
Es ist nicht immer einfach diese Bäume richtig ins Bild zu bekommen, da sie selten einzeln in den Parks oder Gärten stehen.


Die Familienbeschreibung mit weiteren Gattungsnamen finden Sie hier.
In unserer Galerie sehen Sie zahlreiche Bilder. Diese Galerie wird immer wieder mit neuen Bildern ergänzt.


Berlin, den 29. September 2012

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen