..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Lieber NICHT! ::..

Rubrik: Lieber NICHT!

Schade für die Internetseite Berliner Kakteentage 2013

Die Berliner Kakteentage finden immer alle zwei Jahre statt. Wann genau diese im Jahr 2013 stattfinden wollten wir über das Internet herausfinden.
Also einfach “Berliner Kakteentag 2013“ in die Adresszeile beim Browser reingeschrieben. Es kamen viele Vorschläge, wobei der erste der richtige war.
Aber, oh Schreck, eine schlimme Seite öffnete sich da.

>>mehr

Neue Pressemitteilungen über Hydrokultur

Wir berichteten am 31. März 2012 über eine Pressemitteilung mit zweifelhaftem Inhalt. Viele Fehler waren darin enthalten. Nun erscheinen immer wieder über andere Portale weitere Pressemeldungen. So zum Beispiel eine am 18. April 2012 über die gleiche Firma. Besser ausgedrückt, von der Firma bei den Portalen selbst eingefügte Meldungen.

>>mehr

Eine Pressemeldung am 16. März 2012

Unter dem Titel  “Die Vorteile von Hydrokultur im Vergleich zu Naturpflanzen“ entdeckten wir eine solche Verlautbarung.
Alleine die Überschrift ist bereits ein Widerspruch. So sind also Pflanzen in Hydrokultur keine “Naturpflanzen“?
Der Artikel ist es eigentlicht nicht wert, wegen seiner sachlichen Fehler, gelesen zu werden.

>>mehr

Dekorative Ideen - Mini-Garten

Neuerdings werden sogenannte “vertikale Mini-Gärten“ als dekorative Element für die Küche angeboten. In diesen Presseveröffentlichungen hängen diese Elemente zwischen Spülbecken und Hängeschränken. Es wird besonders auf die Symbiose von lebendigen Pflanzen und zeitlosem Design hingewiesen. Nur bleiben dabei die Ansprüche der lebenden Pflanzen auf der Strecke.

>>mehr

Fantasievolle Werbung

Immer wieder kommt es vor, daß der Handel schöne Fantasienamen benutzt, um damit den Umsatz anzukurbeln. Die Pflanzennamen werden einfach der Jahreszeit oder dem Ereignis gemäß angepasst.
Jetzt mal wieder der Frühling.

>>mehr

Irreführung der Kunden: Christrosen als Pflanze für den Wohnbereich angeboten

Wurden Sie auch mit einem solchen Geschenk beglückt?
Hoffentlich nicht, denn vor den Weihnachtsfeiertagen 2010 wurden wieder vermehrt Helleborus niger L. als Topfpflanzen angeboten. Vielfach gleich noch in einem Übertopf, der die Kunden anregen sollte eine solche Pflanze als Geschenk zu wählen.
Nur was soll der Beschenkte damit, auch noch wenn er keinen Garten sein Eigen nennt.
Der Handel denkt hier wieder in erster Linie nur an den Umsatz und läßt die Kunden "im Regen stehen".

>>mehr

Frage im Internet: "Mein Affenbaum ist total braun - wie helfe ich der Pflanze?"

Die Frage lautete:
Mein Affenbaum ist total braun- er ist 18 Jahre alt und 1,60 groß...wie helfe ich der Pflanze?
Hat jemand auch einen Affenbaum? Ich hab einen schon ziemlich lang, doch im Lauf der Zeit wurde die Pflanze total braun...ist jetzt so um die 1,60 groß und müsste um die 18 Jahre alt sein...was kann ich tun, damit der Baum wieder in Schuss kommt?

>>mehr

Handel erfindet Phantasienamen, um Umsatz zu machen

Gäbe es einen Preis für die Erfindung neuer Pflanzennamen, so würde der Handel einen der vorderen Plätze belegen.
Hier treten besonders die Handelsketten, deren Geschäft eigentlich einmal die Lebensmittel waren, hervor. Mit Blumen und Pflanzen läßt sich ja auch Geld verdienen,
Mit Hilfe Ihrer wöchentlich erscheinenden Prospekte machen sie so auf ihre Pflanzenangebote aufmerksam. Immer wieder bekommen dadurch manche Pflanzen neue und dabei falsche Namen.

>>mehr

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen

1