..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Wie viel Licht brauchen Ihre Zimmerpflanzen? ::..

Wie viel Licht brauchen Ihre Zimmerpflanzen?

Wenn die Tage kürzer werden

© DGHK

In unseren Wohn- und Arbeitsräumen gibt es viele Standorte, an denen lebende Pflanzen dekorativ wirken sollen, die aber umgekehrt häufig den Ansprüchen der Pflanzen nicht genügen. Vor allem jetzt, wenn die Tage wieder kürzer und dunkler werden, kann Lichtmangel Mensch und Pflanze wesentlich beeinträchtigen.

Richtiges Licht ist die wichtigste Voraussetzung für gesundes Pflanzenwachstum in Räumen.

Pflanzenstandorte mit zu geringem Tageslicht bedürfen einer Zusatzbelichtung. Für die Belichtungszeit sind entsprechend dem Tageslichtrhythmus 12-16 Stunden zu empfehlen. Zusatzlicht wird dem Tageslicht je nach Bedarf zu-, vor- oder nachgeschaltet.

Von Geburt bescheiden
Bestimmte Pflanzenarten eignen sich für solch schwierige Standorte besser als andere. Ein Ficus benjamina L. etwa, der in seiner subtropischen Heimat alles überragt wie hierzulande die Eiche, möchte natürlich auch in unseren Räumen einen Sonnenplatz haben! Andere Pflanzen, die es gewohnt sind, weiter unten im diffusen Schatten des tropischen Blätterwaldes zu wachsen, zeigen sich viel weniger anspruchsvoll. Als besonders genügsam kennen wir z.B. die dunkelblättrigen Drachenbaum-Arten.


Zimmerhelden
Fragen Sie unbedingt Ihren Gärtner bei der Pflanzenauswahl nach den sogenannten "Zimmerhelden". Und vertrauen Sie nicht Ihrem Auge, wenn es darum geht, ob ein Standort 'hell' oder 'dunkel' ist. Schon ein Fotoapparat weiß es besser - und genaue Auskunft gibt ein Luxmeter, der die Lichtintensität messen und die Pflanzenwahl erleichtern kann.

Achtung: Fensterglas als Lichträuber
Wärmeschutz- oder Sonnenschutzgläser lassen längst nicht alles Licht ins Haus, das die Natur für uns bereithält. Viele filtern das natürliche, pflanzenwirksame Licht zum Teil heraus oder sperren gar den gesamten pflanzenwirksamen Spektralbereich.
Das bedeutet: Todkranke Pflanzen in scheinbar lichtdurchfluteten Räumen!
Die Fachleute halten weitere Informationen für Sie bereit, z.B. Tipps bei der Planung von Wintergärten. Fragen Sie danach.

Mehr über Pflanzenlicht können Sie hier nachlesen

Berlin, den 31. Oktober 2009

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen